SSV Förste v. 1947

Begeisterung für den Sport.

Nächste Spiele

Feed
22.09.2019
6. Spieltag
Auswärtsspiel: 1.FC Sarstedt : SSV Förste; Sarstedt, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str.37/39    mehr
25.09.2019
7. Spieltag
Auswärtsspiel: FC Ruthe II : SSV Förste; Sarstedt, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str.42    mehr
16.10.2019
Pokalspiel
Auswärtsspiel: SG Heinde/Achtum/Einum : SSV Förste; Bad Salzdetfurth, Listringer Str.    mehr


Unsere Spielberichte

15.09.2019: Zweistelliger Auswärtssieg der Frauen in Banteln

Aufgrund der Wildschweinattacke auf unseren Platz mussten wir das Heimrecht tauschen und waren jetzt kurzfristig in Banteln zu Gast. Dafür noch mal Dank nach Banteln und an Sonja. Da der MTV nur eine 9er gemeldet hat, spielen wir auch wieder nur 2x35 Minuten.

Unsere Mädels begannen recht druckvoll nach vorne und Lina erzielte in der 4. Minute, nach Pass von Maike an den 16er, das erste Tor. Das 0:2 erzielte dann Maike. Mareike setzte sich auf rechts durch, Pass auf Neele, die passt in die Spitze. Schöne Kombination. Beim 0:3 flankte Merle von der linken Grundlinie halbhoch vors Tor. Lina mit Direktabnahme und auch noch mit dem linken Fuß. Kurz vor der Pause dann wieder ein schöner Pass von Neele aus dem Mittelfeld auf Maike, die sich diese Chance nicht entgehen ließ. Halbzeitstand 0:4 für Förste.

Sofort nach dem Anpfiff kam Merle zum Torschuss, die Torfrau musste abklatschen lassen und Maike war zur Stelle. Das 0:6 erzielte Merle, die sich auf der linken Seite durchsetzte und wohl in den 5er flanken wollte. Der Ball klatschte an den rechten Innenpfosten und von dort ins Tor. Das nächste Tor kam wieder über links. Merle flankte von der Grundlinie vors Tor. Maike schob den Ball zum 0:7 ein. In der 57. Minute konnte Lisa mit dem Ball durch Mittelfeld marschieren und passte auf Maike, die sich im Lauf gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und ihr 5. Tor erzielte. Das 6. Tor folgte kurz darauf, nach einem Freistoß von Neele auf Maike, die sich wieder am 16er durchsetzte. Das Tor zum 0:10 ließ sich Neele nicht nehmen. Mit einem platzierten Schuss aus der zweiten Reihe stellte sie den zweistelligen Endstand her.

Das fehlen von einigen Stammkräften war im heutigen Spiel nicht zu merken. Einige Umstellungen auf den Positionen haben sich positiv bemerkbar gemacht. Janina war jederzeit "Herr" über die Abwehr, die mit Lisa und anfangs auch Nina (später Lena und Jelena) gut funktionierte. Neele spielte einen hervorragenden 6er, mit Zug nach vorne. Merle musste wieder die ganze linke Seite abdecken und zeigte große Laufbereitschaft, wie auch schon im Spiel davor. Lina auf rechts, brachte gute Akzente. Heute lief das Spiel sehr auf Maike zu, die ungewohnt auf Kikis Position spielte und das sehr gut löste. Joenna hat heute etwas mehr zu tun, hielt die Null aber fest.

Aufstellung: Joenna - Lisa, Janina, Nina - Neele - Mareike, Merle - Lina, Maike -- Lena, Jelena, Uli


08.09.2019: Hoher Heimsieg der Frauen gegen Duingen

Gestern haben unsere Frauen den DSC Duingen mit 13:1 geschlagen. Da der DSC nur als 9er-Mannschaft gemeldet ist, mussten auch wir unsere Mannschaftsstärke reduzieren. Nicht ganz einfach, da alle Verletzten und Urlauber wieder zur Verfügung standen. Es wurde auf großem Feld gespielt, was einige Anforderungen an die Kondition der Spielerinnen stellte.

Von Beginn an waren wir den Mädels aus Duingen überlegen. In der 4. Minute steckte Merle einen Pass auf Kiki durch und wir gingen in Führung. Das 2:0 in der 8. Minute war wieder eine Kombination der beiden Mädels. Merle mit Ecke von rechts, Kiki mit dem erfolgreichen Abschluss. Das 3:0 erzielte ebenfalls Kiki durch einen Handelfmeter. Beim 4:0 in der 16. Minute setzte Kiki zunächst einen Lupfer über die Gästekeeperin. Der ging an den Pfosten. Im Nachsetzen schob sie dann den Ball ins Tor. Ein Hattrick +1! Jetzt wollte es Merle aber selbst wissen. Nach einer gezielten Flanke von Maike aus dem Mittelfeld erzielte Merle unser fünftes Tor. Auch das 6:0 erzielte Merle, nachdem die Torfrau einen Schuss von ihr abprallen lassen mußte. In der 25. Minute stand es dann 7:0 durch Maya, nach Pass von Kiki. Den 8:0 Halbzeitstand war dann wieder Merles Ding. Ein Schuss von Maya, Abpraller, wieder mal gut nachgesetzt. Merles drittes Tor. Nach 35 Minuten war dann Pause.

Nach der Halbzeitpause hatten wir einen kurzen Blackout in der Verteidigung und der DSC erzielte den Ehrentreffer. In der 50. Minute kämpfte sich Maike bis zur rechten Grundlinie durch und passte den Ball fast vom rechten Pfosten auf Merle, die problemlos einschoss. In der 51. Minute war es dann soweit. Mareike konnte eine Flanke von Lina verwerten und ihr erstes Tor für die SSV-Mädels erzielen. Unser nächstes Tor erzielte Maike, die von Lina aus dem Mittelfeld in Szene gesetzt wurde. Beim nächsten Tor setzt sich Miri im Mittelfeld durch, passt auf Merle, die den Abschluss sucht. Wieder ein Abpraller. Maike ist zur Stelle, 12:1. Das letzte Tor ließ sich dann Neele nicht nehmen. Sie dribbelte mit dem Ball aus der eigenen Hälfte bis zum 16er und zog dann ab. Das Spiel wurde dann nicht mehr angepfiffen.

Eine gute Leistung unserer Frauen gegen einen schwachen Gegner. Vielleicht kostete der große Platz auch einige Körner mehr. Heute stimmte die Chancenverwertung. Besonders zu Beginn machte sich die läuferische Überlegenheit von Kiki bemerkbar, die heute sehr sicher im Abschluss war. Die Ecken von Merle werden immer mehr ein Gedicht. Auch Maya schlug heute tolle Ecken. Im Mittelfeld rackerte Maike und leitete viele gute Angriffe ein. Leider mussten wir schon ab der 16. Minute auf Angi verzichten, die mit einer Zerrung ausfiel. In der 28. Minute verletzte sich dann Lisa und konnte nicht weiterspielen. Die Zweier-Abwehr (Neele, Miri) brachte das aber sicher über die Zeit.

Aufstellung: Joenna - Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Merle - Kiki, Lina - Nina, Maya, Mareike, Uli


01.09.2019: Ersatzgeschwächtes Frauenteam verliert das Heimspiel gegen RW Wohldenberg

Am Sonntag mussten die Frauen mal wieder auf einige Stammspieler verzichten. Besonders betroffen war der Sturm, der komplett fehlte.

Mit dem Anstoß spielten wir uns eine der wenigen guten Chancen heraus, die aber leider knapp am Tor vorbei ging. Fast im Gegenzug erzielte der Gast den Führungstreffer. Danach hatten wir Probleme und fanden nicht mehr ins Spiel. Die Pässe klappten nicht und das Stellungsspiel war schlecht. Die gesamte Mannschaft war in der ersten Halbzeit zu weit weg vom Gegner und nahm die Deckungsaufgaben nicht ernst. Einigen Spielerinnen fehlte es auch am nötigen Willen und an der Bereitschaft mal an die Grenze zu gehen. Die Überlegung, ob ich jetzt zum Ball laufe, den Gegner attakiere oder lieber den Mitspieler laufen lasse, war bei eingen Mädels nicht zu übersehen. So war es kaum verwunderlich, dass wir in der 27. und 33. Minute, innerhalb kurzer Zeit, weitere Gegentreffer einstecken mussten.

Nach der Halbzeitansprache war der Auftritt dann besser. Wir bekamen mehr Sicherheit ins Spiel und es wurde wenig zugelassen. Leider erzielten wir aber keine Tore.

Insgesamt muss man sagen, dass die Mädels von RW Wohldenberg heute verdient gewonnen haben.

Aufstellung: Joenna - Lisa, Janina, Neele, Miri - Angi, Maike, Nina - Lina, Mareike, Lena - Uli, Kara, Maya


24.08.2019: Auswärtssieg der Frauen beim JFC Kaspel

Zu ungewohnter Zeit, am Samstagnachmittag, traten unsere Frauen beim JFC Kaspel an. Es war ein sehr heißer Tag, der einige Spielerinnen an die Grenzen brachte.

Das Spiel begann recht zäh und unsere Frauen kamen nur schwer ins Spiel. Das heiße Wetter zeigte Auswirkungen auch auf die Konzentration mancher Mädels. So plätscherte das Spiel bis zur Trinkpause dahin. Danach allerdings waren unsere Mädels konzentriert und in der 29. Minute erkämpfte sich Kiki den Ball im Mittelfeld, setzte sich bis zum gegnerischen Strafraum durch und erzielte den Führungstreffer. Sechs Minuten später wurde Maya von Kiki bedient und es stand 2:0. Kurz vor der Pause setzte Merle von der Mittellinie zum Alleingang an, ließ drei Gegner stehen und traf zum 3:0 Halbzeitstand. In 20 konzentrierten Minuten drei Tore. Eine ordentliche Bilanz.

In der zweiten Halbzeit ging es dann wieder ruhiger zu. In der 62. Minute schickte ein Pass von Maike Kiki an die rechte Außenlinie, wo sie sich gegen zwei Gegner durchsetzte und aus spitzem Winkel ins Tor traf. Das 5:0 erzielte Kiki dann vor dem Abpfiff.

Insgesamt betrachtet war das Spiel heute etwas magerere Kost als die beiden letzten Spiele. Wichtig war es heute drei Punkte zu holen, gegen eine Mannschaft des JFC, die deutlich stärker als in der letzten Saison aufgetreten ist. Hervorheben möchte ich die Leistung von Joenna, die in ihrem zweiten Spiel mehr zu tun bekam und in einigen Szenen die Null festgehalten hat. Großes Lob auch an die Defensive, die wenig zugelassen hat.

Aufstellung: Joenna - Lisa, Janina, Neele, Miri - Maya, Maike, Nina - Kiki, Uli, Merle - Mareike, Kara


21.08.2019: Frauen siegen im ersten Saisonspiel gegen VfB Oedelum

Im ersten Saisonspiel kamen die Frauen des VfB Oedelum nach Klein Förste. Nach zehn Minuten steckte Maike den Ball auf Lina durch, die sicher zum 1:0 einschoss. In der 25. Minute war es wieder Maike, die am 16er den Ball auf Nina querlegte. 2:0. Eine Minute später erzielte sie selbst das 3:0, nach Vorlage von Lina von rechts. In den nächsten sieben Minuten erzielte Merle ihre ersten beiden Saisontore. Das 5:0 wieder nach einem schönen Pass von Maike von der rechten Seite. So ging es dann in die Pause.

Nach der Pause hatten wir zwar viele Chancen, aber es wurde viel gedaddelt. Wiedermal wollten wir den Ball ins Tor tragen. Zum Abschluss erzielte Merle ihren dritten Treffer in der 90. Spielminute.

Das Ergebnis mit 6:0 ist zufriedenstellend, hätte aber durchaus höher ausfallen können. Besonders in der 2. Halbzeit wurden viele gute Chancen nicht genutzt. Die Leistung der Mädels war gut. Wie im Testspiel klappten die Doppelpässe und Kombinationen sehr gut. Das lässt hoffen. Wieder eine gute Leistung unserer stabilen Abwehr, die nur wenige Chancen zuließ. Diese vereitelte Joenna dann in ihrem ersten Pflichtspiel als Torfrau der SSV-Mädels.

Aufstellung: Joenna - Lisa, Janina, Neele, Miri - Maya, Maike, Nina - Lina, Angi, Merle - Kiki, Uli


11. August 2019: Testspielsieg über die FC Ruthe

Heute waren wir kurzfristig bei den Frauen des FC Ruthe zu Gast. Außer einigen Stammspielerinnen fehlte uns nach wie vor eine Keeperin. Joenna hat das Problem dann für uns gelöst.

Unsere Mädels waren von Beginn an auf dem Platz präsent. Es gab wenig Ballverluste, die Pässe kamen an und es ergaben sich schöne Kombinationen bis zum Tor des Gegners. Dies wurde in der 11. Minute belohnt, als Jelena an der Außenlinie lang auf Lina passte. Die ging an die Grundlinie und bediente Kiki im Strafraum. In der 20. Minute hatte sich Kiki im Mittelfeld durchgesetzt und lief alleine auf das Tor des Gegners zu, als man ihr von hinten zu Fall brachte. Freistoß und rote Karte für die Gegenspielerin. Den Freistoß zirkelte Maike dann aus 18m ins Tor. Neun Minuten später setzte Kiki einen Fernschuss von der rechten Seite ins obere linke Eck. Ein tolles Tor des Monats! Noch nicht ganz wieder da war der Gegner, als wir den Ball beim Anstoß erkämpften, Kiki wurde bedient und es stand 0:4. Bei einer Ecke stimmte die Zuordnung nicht und wir mussten einen Gegentrffer hinnehmen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Lina, nach Vorlage von Maike, den 1:5 Halbzeitstand.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren wir nicht so sicher. Durch einige Wechsel und Umstellungen klappte auch das Passspiel nicht mehr so gut. Es wurden weniger Zweikämpfe gewonnen. So erzielte der FC Ruthe zwei weitere Treffer. Danach konnten wir uns wieder stabilisieren und Lina traf zum 3:6. Nach schönem Zuspiel von Jelena auf Kiki flankte diese von der Grundlinie in den Strafraum. Lina konnte aus 2m den ball mit der Brust über die Linie schieben. Das 3:7-Endergebnis machte dann Kiki mit ihrem vierten Tor klar. Schöne Vorlage von Angi an den 16er, Schuss und Tor!

Mit diesem Ergebnis konnten wir nicht gerechnet und der Gegner wohl auch nicht. Besonders die Abwehr hat sich heute wieder von der besten Seite gezeigt. Besonders gut kamen heute die Spieleröffnungen, die unsere Offensive oft in Szene setzen konnte. Auch im Mittelfeld und im Sturm wurde heute um jeden Ball gekämpft. Meist mit positivem Ausgang. Eines unserer besseren Spiele.

Joenna gilt heute ein besonderes Kompliment. Ohne Trainings- und Spielerfahrung im Tor hat sie eine gute Leistung gezeigt. Die Abwehr war heute gut gestellt, totzdem konnte sich Joenna durch einige gute Paraden auszeichnen. Ein ordentliches Debüt legte auch Nele hin, die seit einigen Wochen bei uns mittrainiert.

Aufstellung: Joenna - Lisa, Janina, Neele, Angi - Jelena, Maike, Maya - Lina, Kiki, Merle - Mareike, Nele, Uli

Saisonstart 2019/20

Endlich ist es wieder so weit! Wir starten in die neue Saison:

Mittwoch, 21. August um 19:00 Uhr

in der Gänsekamparena in Klein Förste. Zu Gast sind die Frauen des VfB Oedelum.


Wir hoffen auf einige Zuschauer, eine ausgelassene Stimmung und dass wir die ersten drei Punkte in Förste behalten!


21. - 23. Juni 2019: Frauen beim Beachsoccer in Damp an der Ostsee

Am letzten Wochenende waren unsere Frauen und einige Fans beim Beachsoccerturnier in Damp. Nachdem wir unsere Ferienhäuser bezogen hatten ging es zum Abendessen. Danach begann, um 20 Uhr, der Einmarsch aller Mannschaften am Strand. Ein erstes Spiel in allen Staffeln fand statt, an dem wir aber nicht beteiligt waren. Die anschließende Beachparty war etwas mager besucht.


Am Samstag wurde es dann ernst. Kurz vor elf Uhr mussten wir unser erstes Spiel bestreiten. Dieses ging, mangels Erfahrung mit dem Untergrund Sand, natürlich, wenn auch knapp, verloren. Eine erste Erkenntnis war: Spielerische Aktzente sind im Sand nicht so gefragt. Damit hatten wir unsere Probleme, da die Mädels oft versuchten spielerische Lösungen zu finden. Im Sand helfen aber nur lange Bälle und ein Abschluss. In der Vorrunde konnten wir dann doch ein Remis und einen Sieg einfahren.

Bemerkenswert waren die Leistungen unserer "Aushilfstorhüter". Merle im ersten Spiel hielt sogar einen Neunmeter. Die restlichen Spiele stand Lisa im Tor, die sich durch tolle Reflexe auszeichnete und den Mädels manches Gegentor ersparte.

Am Sonntag hatten sich die Mädels etwas besser auf den Sand eingestellt, konnten aber mit Mannschaften die schon häufiger beim Beachsoccer waren nicht immer mithalten. Wir holten noch zweimal Remis, bei zwei knappen Niederlagen. Nach der Siegerehrung machten wir uns dann auf den staureichen Rückweg.

Es war ein schönes Wochenende mit bestem Wetter (Sonne pur). Das Turnier war gut durchorganisiert und die Spieltermine wurden gut eingehalten. Frühstück und Abendessen waren okay. Für Mittags war am Strand ausreichend Gelegenheit zu Essen. Die Beachparty am Samstag war bei guter Musik auch gut besucht, wobei die Getränkepreise am Beach im oberen Bereich lagen. Positiv war auch die Übernachtung in den Ferienhäusern, die gut ausgestattet waren. Recht dreist waren die Möwen am Strand und auf der Promenade.

Zum Schluss möchten wir uns noch beim SSV-Vorstand

und dem Förderverein für die Unterstützung bedanken.


02.06.2019 - Im Spitzenspiel können unsere Frauen nicht punkten

Im letzten Meisterschaftsspiel gegen TUS Lühnde konnten unsere Frauen keine Punkte mit nach Förste nehmen. Das Spiel, welches für beide Mannschaften keine Bedeutung mehr hatte, ging mit 0:2 verloren. Von Beginn an haben unsere Mädels Druck gemacht und sich einige gute Chancen erspielt. Leider war die Verwertung mal wieder unterirdisch. In der ersten Halbzeit war unser Team überlegen, musste dann aber nach einem Konter einen Rückstand hinnehmen.

In der zweiten Hälfte wirkte sich die enorme Hitze wohl bei uns etwas mehr aus. Viele Bälle gingen im Mittelfeld verloren und den Foulelfmeter konnten wir nicht verwandeln. Einigen der Mädels war ein Trainingsrückstand anzumerken. In der 69. Minute, nach einem Ballverlust im Mittelfeld, stand es dann 0:2.

Wir hoffen, dass die Verletzung von Kiki nicht zu ernst ist und die anderen Mädels zum Pokalfinale fit sind.


29.05.2019 - Letztes Heimspiel - 7:0 Sieg über JFC Kaspel

Heute hatten wir die Frauen des JFC Kaspel in der Gänsekamp-Arena zu Gast. Außer unserer Torfrau fehlte auch die gesamte Innenverteidigung. Zum Glück hatten wir kurzfristig Ersatz und konnten den Ausfall ersetzen. Jelena vertrat Jana im Tor und machte immer einen sicheren Eindruck. Die heutige Innenverteidigung mit Janina, die heute ihr erstes Spiel für die SSV machte, und Miri haben dem Gegner keine Chance gelassen. Das Zusammenspiel mit Nina und Angi funktionierte gut, so dass unsere Abwehr wieder einmal die Null halten konnte.

Nach 11 Minuten kam Maike nach einem Dribbling aus dem Mittelfeld zum Schuss und brachte uns in Führung. Dann vergingen fast zwanzig Minuten, in denen wir einige sehr gute Torchancen liegen ließen, bis Uli das 2:0 erzielte. Voraus ging wieder ein Alleingang von Maike aus dem Mittelfeld, die den Ball dann quergelegt. In der 40. Minute ging Merle auf links durch, spielte den Ball auf Lina. 3:0! Fünf Minuten später, fast ein gleicher Angriff über Merle, diesmal Flanke in den Strafraum und Lina macht das 4:0. Dann pfiff der Schiri zur Pause.

Nach der Pause (49.) machten wir weiter Druck. Vor dem Tor von Kaspel ein Doppelpass Maike-Uli-Maike und es stand 5:0. Dann wieder die vielen tollen Chancen, die vergeben wurden oder an der guten neuen Torhüterin des JFC Kaspel scheiterten. In der 69. Minute nahm sich Kiki ein Herz und hämmerte den Ball aufs Tor. Die Torfrau konnte den Ball nicht festhalten. Den Abpraller spitzelte Joenna ins Tor. Dann setzte Merle einer Abwehrspielerin nach und gewann den Zweikampf an der Außenlinie. Schöne Flanke auf Lina, die dann ihr drittes Tor heute machte. Kurz vor Schluss bekamen wir, nach einem Foul an Kiki, einem Elfer. Leider konnte der nicht versenkt werden. Endstand 7:0.

Ein gutes Spiel heute, gegen einen schwachen Gegner. Einzige Kritik wäre die schwache Chancenverwertung.

Aufstellung: Jelena - Angi, Janina, Miri, Nina - Kiki, Maike, Maya, - Lina, Uli, Merle - Mareike, Joenna   (kes)


22.05.2019 - Frauen siegen beim VfV mit 2:1

Im heutigen Mittwochspiel schlugen unsere Mädels die Frauen des VfV Bor. Hildesheim mit 2:1. Unsere Verletztenliste wurde kleiner, da Miri und Lina sich heute einsatzbereit meldeten. Lisa konnte erst zur 2. Halbzeit, so dass Miri und Jelena zuerst die Innenverteidigung übernahmen und dies auch gut gelöst haben.

Wir begannen stark und setzten den Gegner von Beginn an unter Druck. In der 13. Minute passte Maike auf die linke Seite zu Merle, die den Ball dann im Tor versenkte. In der 28. Minute schickte Maike einen langen Ball vom Mittelkreis wieder auf die linke Seite zu Merle. Abschluss, 2:0. Wir hatten noch einige Chancen, konnten aber keinen weiteren Treffer erzielen. Dann war Pause.

Nach der Pause begann der Gegner sehr druckvoll und erspielte sich einige gute Chancen. In der ersten Viertelstunde wuchs Jana über sich hinaus und hielt die Null fest. Ab der 65. Minute begannen unsere Mädels schönen Fußball zu spielen, kombinierten prima im Mittelfeld, bis vor das Tor. Leider fehlte das Glück im Abschluss. In diesen 20 Minuten wurden sechs fast 100%ige Chancen vergeben. In der 86. Minute kam es dann zu einem umstrittenen Zweikampf vor unserem Strafraum. Der Schiri zeigte auf den Punkt, der Elfer, gut in die rechte Ecke geschossen. Unhaltbar! "Wenn du die Bälle nicht reinmachst, machen es ... ". Kurz vor dem Schlusspfiff war Lina durch, wurde aber zurückgepfiffen. Falsche Abseitsentscheidung.

Am Ende haben die Mädels die drei Punkte geholt, der Sieg hätte aber wesentlich höher ausfallen müssen. Postiv vermerken wir, dass auch die ersatzgeschwächte Abwehr gut funktioniert hat. Das Mittelfeld machte besonders in der 2.Hälfte gute Arbeit, spielte schöne Kombinationen und viele Torchancen heraus. Merle und Maike heute ein Dreamteam.

Aufstellung: Jana - Angi, Jelena, Miri, Nina - Mareike, Maike, Maya, - Lina, Uli, Merle - Lisa     (kes)


19.05.2019 - Erst mit dem Schlusspfiff mussten sich die Frauen in Sehlem geschlagen geben

Am Sonntag fuhren wir wiedermal mit nur elf Spielerinnen zum Spitzenspiel nach Sehlem. Fast unser gesamter Sturm fiel verletzungsbedingt aus. Zu Beginn des Spiel machte der VfL schon richtig Druck. Der VfL Sehlem musste gewinnen um die Chance auf die Meisterschaft zu wahren. Einzig der, wiedermal gut harmonierenden, Abwehr und unserer Torfrau war es zu verdanken, dass erstmal nicht mehr passierte. Nach einer halben Stunde gelang dem Gastgeber dann doch der Führungstreffer. Zehn Minuten später startete Angi einen Solo auf der rechten Seite. Am 16er angekommen schloss sie mit einem Schuss, oben,  in die lange Ecke ab. Unhaltbar! Wiedermal ein tolles Tor. Unentschieden zur Pause.

Nach der Pause kamen wir dann etwas besser ins Spiel und hatten auch einige gute Chancen. In der 63. Minute gerieten wir aber wieder in Rückstand. Ein Freistoß aus 20m, der schnell ausgeführt wurde, war nicht zu halten. Es gab leichte Unruhe, da die Mauer noch nicht gestellt war und der Schiri den Ball freigab. Wir blieben aber am Ball. Maya erzielte in der 76. Minute den Ausgleich. Nach Zuspiel vom Maike im Mittelfeld setzte sie sich durch und zirkelte den Ball in die untere linke Torecke. Eine Punkteteilung wäre jetzt verdient gewesen. Durch Trinkpausen und einige Unterbrechungen dauerte das Spiel länger. In der 95. Minute bekam der Gegner dann noch einen Eckball. Der konnte erst geklärt werden aber im Anschluss fiel dann der Siegtreffer für Sehlem.

Insgesamt haben unsere Mädels gut gekämpft und eine gute Mannschaftsleistung abgeliefert. Auch Uli und Jelena, die im Sturm aushelfen mussten haben guten Einsatz gezeigt und alles gegeben.

Aufstellung: Jana - Nina, Neele, Lisa, Miri - Angi, Maike, Maya, - Jelena, Uli, Merle      (kes)


12.05.2019 - Kreisligaduell der Pokalfinalisten endet mit einer Punkteteilung

Am Sonntag gab es in der Kreisliga das Duell der Pokalfinalisten als Meisterschaftsspiel. Die Mädels von DJK BW Hildesheim waren in Klein Förste zu Gast. Leider mussten wir auf Neele und die immer noch verletzte Kiki verzichten. In einem nicht besonders gutem Spiel kam es schon zu Beginn zu einer entscheidenden Szene. In der 2. Minute brach eine DJK-Spielerin durch die Abwehrkette, konnte aber von Miri an der Strafraumgrenze gestoppt werden. Voll den Ball gespielt, die Spielerin fiel dann über unsere Innenverteidigerin. Der Schiri pfiff Elfmeter. Naja! Wo blieb der Videobeweis?

Für Jana unhaltbar ging die DJK in Führung. Dann gab es wenige erwähnenswerte Situationen. Die DJK stellte sich hinten rein und wir schafften es nicht zu zwingenden Torchancen zu kommen. Besonders im Mittelfeld gab es heute viele Fehlpässe, die dem Gegner immer wieder eine Konterchance boten. Es ist unserer, heute wieder einmal, sehr sicheren Abwehr zu verdanken, dass nicht mehr passierte.

Dies ging auch in der zweiten Hälfte so weiter. Kamen wir mit dem Ball in die gegnerische Hälfte, wurden viele Bälle vom Gegner ins Aus geschlagen. Ein richtiger Spielfluss kam nicht auf. Praktisch mit dem letzten Angriff nahm sich Maike den Ball im Mittelfeld. Kämpfte sich bis zum 16er vor, legte dann links auf Angi ab. Angi zirkelte den Ball mit dem rechten Fuß ins lange Eck. Die Keeperin war mit den Fingerspitzen noch dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern. Angis drittes Tor in den letzten beiden Spielen. Vielleicht sollten wir doch über eine Position im Sturm nachdenken ;-). Angepfiffen wurde nicht mehr. Zum Schluss etwas glücklich für uns, aber über die 90 Minuten ein verdientes Unentschieden.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Miri, Nina - Mareike, Maike, Maya, - Lina, Jelena, Merle - Uli      (kes)


08.05.2019 - SSV-Frauen siegen in Eberholzen mit 4:2

Am Mittwochabend waren unsere Mädels in Eberholzen zu Gast. Leider war ich nicht dabei, deshalb kann ich nur die Fakten aus dem Fussball.de berichten.

In der 14. Minute erzielte Angi die Führung für die Förster Mädels. Zehn Minuten später erfolgte der Ausgleich. Zum 1:2 Halbzeitstand konnte dann Merle einschießen, nachdem Lina sie von der Ecke aus bediente. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff folgte wieder der Ausgleich. In der 61. Minute erzielte Angi mit ihrem zweiten Tor die erneute Führung. Kurz vor Schluss machte dann Maya mit dem 2:4 alles klar und sicherte den Mädels die drei Punkte.

Am Rande notiert: Kiki fehlte wegen einer Verletzung. Dafür durften wir Jelena wieder begrüßen, die nach ihrem langen Auslandsaufenthalt endlich wieder Fußball spielen konnte.


05.05.2019 - Unglückliche 1:2 Niederlage bei der PSV-Reserve

Heute mussten wir uns den Frauen des PSV II geschlagen geben. Da einige Mädels andere Termine hatten konnten wir nur mit elf Spielerinnen in Hildesheim antreten. Trotzdem ging es anfangs gut los. Nach einer genauen Flanke von Angi konnte Kiki den Ball erlaufen und erzielte in der 3. Minute den Führungstreffer. Nach etwa zwanzig Minuten musste aber Kiki dann, nach einem Foul, das Feld verlassen und kam in der ersten Halbzeit nicht mehr wieder. Bis zur Pause kämpften die Mädels tapfer um die Führung zu halten. Der PSV wurde stärker und drängte uns mehr und mehr hinten herein. Erstmal erlösend war der Pausenpfiff.

Nach der Pause versuchte es Kiki nochmal, konnte aber nicht sprinten und kaum schießen. Außerdem fiel dann auch noch Uli aus. Es wurde nun ein Kampfspiel und die Mädels taten alles um den Vorsprung zu halten. Dies gelang nur bis zur 72. Minute, als eine unübersichtliche Situation vor unserem Tor dem Gegner den Ausgleich bescherte. Leider kam es in der 79. Minute zu einer ähnlichen Situation. So führte der PSV II mit 2:1 und alle Versuche noch den Ausgleich zu schaffen verliefen im Sande.

Heute haben die Mädels die gespielt haben alles und teilweise mehr gegeben. Leider war der Kader mal wieder nicht komplett und wenn dann noch Verletzungen dazu kommen ist es schwer gegen eine gute Mannschaft zu bestehen.

Aufstellung: Jana - Nina, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Mareike, - Kiki, Uli, Merle       (kes)


1. Mai 2019 - Förster Frauen erreichen das Pokalfinale

Im Halbfinale des Kreispokals waren wir heute bei den Frauen der SG Neuhof/Emmerke/Sorsum zu Gast.

Das Spiel begann pünktlich um 13 Uhr und die Forderung nach einem schnellen Tor, wie in den beiden letzten Spielen, konnte nicht erfüllt werden. Es dauerte bis zur 16. Minute bis Kiki mit einem Dribbling in den Strafraum gelangte und sicher abschloss. Die Investition in eine Portion Möhren hatte sich schon bezahlt gemacht. ;-). Etwa acht Minuten später flankte Angi von der rechten Seite einen Ball in den Fünfmeterraum. Die Kopfballabwehr einer SG-Spielerin misslang und der Ball senkte sich über die Torfrau ins Tor. Bis hierher ein verdientes 2:0, da wir mehr Spielanteile und die besseren Chancen hatten. In der 30. Minute kam dann Mareike für Lina. In der 45. Minute kam der Ball durch eine schöne Doppelpasskombination (Maike-Kiki-Maike) in den Strafraum. Hier setzte sich Maike durch und erzielte den 3:0 Pausenstand.

 

Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Kiki das 4:0, wieder nach einer Doppelpasskombi mit Maike. Nach dem Tor kam dann Uli für Kiki ins Spiel. In der 65. Minute musste Nina raus und Lina kam wieder. Einige Minuten vor dem Ende konnte Jana noch eine sehr gute Chance für die SG-Frauen zunichte machen. Vom Trainer inspiriert konnte Lina, nach einer Flanke von Kiki, den 0:5 Endstand erzielen.

Jana machte heute viel für die schnelle Spieleröffnung

 

Wie schon am Sonntag ein schönes Spiel der Mädels. Gute Kombinationen und ein meist erfolgreicher Aufbau des Spiels aus der Abwehr, an dem Jana großen Anteil hatte. Auch heute stand die Null und unsere Abwehr sehr sicher. Das Mittelfeld und die Stürmer leisteten heute sehr viel Laufarbeit, die am Ende aber belohnt wurde und den verdienten Sieg sicherstellte.

 

Aufstellung: Jana - Nina, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Maya, - Lina, Kiki, Merle - Mareike, Uli         (kes)

 

Die erfolgreichen Förster Frauen freuen sich nach dem Spiel über den Einzug ins Finale


28.04.2019 - Hattrick in fünf Minuten entscheidet das Spiel gegen SG Neuhof/Emmerke/Sorsum

Unsere Frauen besiegten heute die SG Neuhof/Emmerke/Sorsum mit 6:1. Auch diesmal starteten die Mädels mit einem frühen Tor. In der 2. Minute nahm Kiki einen Abstoß von Neele am Mittelkreis auf und dribbelte bis in den gegnerischen Strafraum. Es folgte ein Abschluss in die untere rechte Ecke zum 1:0. Kurz danach scheiterte Maike an der Torfrau der SG. Es dauerte dann bis zur 30. Minute. Angi schlug einen langen Ball aus der eigenen Hälfte, den Kiki erlaufen konnte. Ein Sprint, ein Schuss und Tor. 2:0! Zwei Minuten später, die gleiche Situation. Langer Ball von Angi aus der eigenen Hälfte auf Kiki, aber sie setzte den Ball knapp am Tor vorbei. So blieb es nach den ersten 45 Minuten beim 2:0.

Nach der Pause mussten wir erst einen Hagelschauer abwarten. In der 52. Minute steckte Kiki einen Ball auf Lina durch, die dann aber an der SG-Torfrau scheiterte. Vier Minuten später setzte sich Kiki wieder alleine durch, schoss den Ball aber knapp neben das Tor. In der 60. Minute gelang dem Gast der Anschlusstreffer. Es schien noch einmal spannend zu werden. Zwei Minuten später folgte dann wieder ein Angriff über Kiki, die den Ball auf Maike durchsteckte. Maike netzte sicher unten links ein. Jetzt ging alles ganz schnell. Maya schiebt den Ball in der 5er, Maike leitet ihn mit der Zehenspitze aufs Tor. Der Ball rutscht unter der Keeperin durch, 4:1. In der 67. Minute machte Maike dann den reinen Hattrick perfekt. Lina flankt von der rechten Grundlinie in den Strafraum. Gute Ballannahme von Maike und ein Schuss aus sieben Metern. Unhaltbar! Ein Hattrick in fünf Minuten! In der 83. Minute verhinderte Neele mit einer tollen Fußabwehr einen weiteren Gegentreffer. Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte dann Lina, nach Vorlage von Merle.

                                Unsere drei Torschützen freuen sich über das 4:1 durch Maike

Heute haben wir wiedermal ein gutes Spiel der Mädels gesehen. Neele musste die verletzte Jana im Tor ersetzen und löste die Aufgabe sehr gut. Sie spielte gut mit und gab der Abwehr Sicherheit. Unsere Abwehr stand wie immer sehr sicher. Die Offensive lieferte mit sechs Toren eine gute Ausbeute, wobei ein bis zwei Tore mehr schon drin gewesen wären.

Aufstellung: Neele - Angi, Lisa, Miri, Nina - Mareike, Maike, Maya, - Lina, Kiki, Merle - Uli            (kes)


18.04.2019 - Förster Frauen im Halbfinale

Heute lösten unsere Frauen durch einen 5:0-Sieg über die Frauen des PSV II das Ticket für das Kreispokalhalbfinale. Schon in der 2. Minute erlöste uns Kiki mit dem 1:0, nachdem sie sich im Dribbling durchsetzte. Kurz danach verloren wir Merle, die nach einem Zweikampf auf ihren Arm fiel und ins Krankenhaus musste. Dafür kam dann Uli und die Bank war leer, da Kara schon vor dem Spiel ausgefallen war. In der 25. Minute passte Maya auf Angi, die auf Kiki weiterleitete. Wieder ein Dribbling und es stand 2:0. Dann bekam Neele einen Schuss gegen den Kopf und musste erstmal pausieren. Da waren es nur noch zehn. Kurz vor der Pause gelang Kiki dann der Hattrick zum 3:0.

Nach der Pause konnte neele weitermachen. Dafür fiel Maike nach einem Foul erstmal aus, konnte aber nach 15 Minuten weiterspielen. Das 4:0 in der 70. Minute fiel nach einem Freistoß von Neele, der das obere Lattenkreuz traf und dann vom Gegner ins Tor bugsiert wurde. Ein Einwurf von Maya, den Miri auf Kiki weiterleitete brachte dann das 5:0.

Ein gutes Spiel unserer Mädels gegen einen Gegner in Unterzahl. Die Abwehr machte, wie immer ihre Sache hervorragend. Im Mittelfeld gab es diesmal keine Lücken und das Zusammenspiel mit dem Sturm klappte recht gut, obwohl hier wiedermal zwei Stammspieler fehlten.

Zum Glück ist der Arm von Merle nicht gebrochen und bis zum nächsten Kick haben wir zehn Tage Ruhe. Gute Besserung an unseren Außenstürmer!

                  Unsere Abwehr freut sich über der Sieg. (Von links: Nina, Neele, Lisa und Miri)

Weiterhin stehen im Halbfinale: VfB Oedelum, DJK BW Hildesheim und die SG Neuhof/Sorsum/Emmerke

Aufstellung: Jana - Nina, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Maya, - Merle, Kiki, Mareike - Uli            (kes)


14.04.2019 - Schwieriger Auswärtssieg der Frauen in Sack

In Sack mussten wir bei sehr winterlichem Wetter ohne unseren regulären Sturm antreten. Ohne die drei Stammspieler waren einige Umstellungen in der Aufstellung erforderlich. Die Aufstellung sonst war nicht schwer, da wir nur mit 11 Mädels antreten konnten.

 

In der ersten Halbzeit taten wir uns daher auch recht schwer. Die Umstellungen im Team und die Aufstellung der nicht so erfahrenen Spielerinnen bereiteten und anfangs Probleme. Dazu kam ein Gegner, der sein Heil oft im langen Ball suchte. Wir passten uns da leider teilweise an. Torchancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Eine gute Chance hatten wir, als Maike im Alleingang das Mittelfeld überbrückte, dann aber an der Torfrau scheiterte. Das 0:0 zur Halbzeit entsprach dem Spiel.

In der 2. Halbzeit kamen wir besser ins Spiel. Es gab gute Kombinationen und ein Pass von Angi auf Maike führte dann zum erlösenden 1:0. Jetzt wurde unser Druck stärker. Die Pässe kamen genauer und das Zusammenspiel funktionierte wesentlich besser als in der ersten Hälfte. In der 66. Minute bekamen wir nach einem Foul an Maike einen Freistoß vor dem gegnerischen 16er. Maya nahm sich ein Herz und versenkte den Ball, aus ca. 24m, im oberen rechten Toreck. Toller Schuss. Unhaltbar! Das 3:0-Endergebnis stellte dann Uli her. Nach einem Schuss von Maike, den die Torfrau abwehrte, setzte Uli nach und zirkelte den Ball am Gegner vorbei in die untere linke Ecke. Innenpfosten - Tor! Kurze Zeit später hätte Mareike fast noch auf 4:0 erhöht. Maike dribbelte durch mehrere Gegner an der rechten Torauslinie vorbei und flankte auf Mareike, die den Ball direkt aufs Tor setzte. Leider war die Torfrau noch im Weg. Aber eine schöne Aktion der beiden Försterinnen.

Insgesamt muss man den heute anwesenden Spielern ein großes Kompliment machen. Wiedermal mussten wir ersatzgeschwächt antreten und hatten anfangs Mühe ins Spiel zu kommen. Der Wille aller Beteiligten hier 3 Punkte zu holen hat am Ende den Ausschlag gegeben. Die Abwehr hat die 0 wieder festgehalten und nichts zugelassen. Lisa fand sich nach hartem Kampf einige Male unter ihrer wuchtigen Gegenspielerin wieder. Später konnte Neele sie dann entschärfen. Miri verlor wieder keinen Zweikampf und setzte einige Akzente nach vorne. Wie auch Nina, die, ungewohnt als rechter Verteidiger, ein gutes Spiel machte. Die wenigen Chancen des Gegners konnte Jana entschärfen und hatte heute oft Gelegenheit als "letzte Frau" mitzuspielen und das Spiel zu eröffnen. Im Mittelfeld agierte Angi auf der rechten Seite sehr dominant. Gab keinen Ball verloren und war durch ihre Schnelligkeit kaum zu stoppen. Auch Mareike auf der linken Seite behielt die Übersicht und spielte gut mit nach vorne. Maya lenkte heute die Geschicke im Mittelfeld und war immer Anspielpunkt. Wie auch Maike, heute im Sturmzentrum, die häufig versuchte mit Dribblings vor das Tor zu gelangen und immer auf einen langen Ball lauerte. Sie musste auch heute wiedermal einiges einstecken. Die Außenstürmer Uli und Kara zeigten unbedingten Einsatzwillen, was dann auch zum dritten Tor führte.

Aufstellung: Jana - Nina, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maya, Mareike - Uli, Maike, Kara             (kes)

 

07.04.2019 - Verdienter 6:0-Heimsieg gegen VfB Oedelum

Das Spiel begann, wie es besser nicht anfangen konnte. In der 2. Minute schickte Kiki mit einem Steilpass Merle vor das Tor von Oedelum und es stand 1:0. Dann wurde das Spiel etwas zäher. Die Oedelumerinnen standen hinten sehr kompakt und wir hatten Probleme durchzukommen. In der 29. Minute passte Lina in der eigenen Hälfte auf Kiki, die dribbelte im Alleingang durch die gegnerische Mannschaft und erzielte das 2:0. Maya machte dann in der 33. Minute den 3:0 Halbzeitstand perfekt. Ein Weitschuss aus ca. 25m der sich im Bogen unter die Latte senkte.

In der zweiten Hälfte konnten wir unser Spiel dann weiter fortsetzen. Die wenigen Aktionen des Gegners wurden durch unsere heute fehlerlose Abwehr zunichte gemacht. Die Mädels gaben keinen Zweikampf verloren und mit Jana ist die "Null" heute ihr Verdienst. In der 56. Minute gewann Neele einen Zweikampf am 16er und startete zum Alleingang auf das gegnerische Tor. Am 16er dann ein Außenrisspass auf Kiki. Die zögerte nicht lange - 4:0. Dann ging das Spiel so hin und her und es kam zu einigen Nickeligkeiten. Leider musste Maya nach einem Foul verletzt ausscheiden. In der 82. Minute. steckte dann Uli den Ball am 16er auf Maike durch und es stand 5:0. Das letzte Tor erzielte Merle nach einem Pass von Maike aus dem Mittelfeld.

Insgesamt ein verdienter Sieg in einem guten Spiel. Wie schon erwähnt stand die Null hinten auf Grund der guten Abwehrleistung von Lisa, Neele, Miri und Angi. Das Mittelfeld mit Maya, Maike und Nina konnte gute Akzente nach vorne setzen und offensiv unterstützen. Auch die Defensivarbeit klappte gut. Der Sturm mit Kiki und den beiden Außen Lina und Merle spielten gekonnt zusammen und erzielten vier Tore. Gut haben sich auch unsere Neuzugänge (Mareike, Uli und Joenna) integriert. Wenn auch noch nicht alles klappt lässt manches doch hoffen. Besonders Mareike hatte heute einige gute Szenen.     (kes)


31.03.19 - Drei Verletzte bei Auswärtspleite in Wohldenberg

Es gibt Tage da sollte man besser im Bett bleiben. Das mussten sich unsere Mädels gestern bei der 1:3-Niederlage bei der SG Wohldenberg/Holle eingestehen. Nicht schon genug, dass Neele nicht spielte, verletzten sich Merle und Lisa beim Warmmachen. Dadurch fiel die gesamte Innenverteidigung aus. Lisa versuchte es, konnte aber mit den schnellen Stürmern der SG nicht immer mithalten. Auch Angi ging leicht verletzt ins Spiel, kämpfte sich aber durch die 90 Minuten. Ein Lob für den hohen Einsatzwillen der Beiden. Bleiben noch Miri und Lena, die in der angeschlagenen Viererkette eine gute Leistung boten.

Den ersten Gegentreffer bekamen wir schon nach vier Minuten. Dann musste in der 8. Minute Merle nun doch vom Platz. Hier fehlte auf der linken Seite nun ein Aktivposten, obwohl Uli sich redlich bemühte. In der 19. Minute fiel dann der 0:2 Pausenstand. Nach der Pause versuchte es auch Merle nochmal, konnte aber ihre Flanken nicht wie gewohnt schlagen. Lisa bekam in der 60. Minute ein Volltreffer, aus 1 m Abstand, ins Gesicht und musste nun endgültig raus. Lina ging nun vom Sturm in die Abwehr und sorgte mit dafür, dass es keine Klatsche gab. In der 70. Minute fiel dann das 0:3. Unsere Mittelfeldachse mit Maike, Kiki und Maya versuchten alles und lieferten eine gute kämpferische Leistung ab, kamen aber selten durch SG-Abwehr. Sechs Minuten vor Schluss gelang es dann doch und Maya erzielte das 1:3.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Miri, Lena - Nina, Maike, Maya - Lina, Kiki, Merle  -- Joenna, Mareike, Uli     (kes)


24.03.2019 - 11:0-Heimsieg der Frauen zum Rückrundenbeginn

Im ersten Rückrundenspiel der Kreisliga siegten unsere Frauen mit 11:0 gegen die Frauen des FC Ruthe II. Nach einer etwas unübersichtlichen Anfangsphase sorgte Maike in der 12. Minute für den Führungstreffer. Danach entspannten sich die Mädels etwas und wir kamen besser ins Spiel. Das 2:0 fiel dann durch ein Eigentor, müsste aber eigentlich Lina zugerechnet werden, da sie von der rechten Grundlinie eine tolle Flanke in den Fünfer brachte, die eine Ruther Spielerin ins Tor lenkte. Endgültig brachte uns dann Kiki mit einem Doppelpack auf die Siegesstraße. In der 32. Minute gelang ihr nach einer super Ecke von Merle das 3:0 und drei Minuten später setzte sie sich im Mittelfeld durch und ging alleine in den Strafraum. Der Abschluss war dann nur Formsache. Dann die 37. Minute: Kiki legt auf Maya ab. 5:0. In der 40. Minute wurde Maike vor dem Strafraum des Gegners gefoult. Den Freistoß versenkte sie im Netz. Halbzeitstand 6:0.

Nach der Pause war dann etwas die Luft raus. Häufige Wechsel und Versuche auf ungewohnten Positionen hemmten erstmal den Spielfluss. Aber wenn nicht jetzt ausprobieren, wann dann? In der 70. Minute erzielte Kiki dann das erste Tor in der zweiten Hälfte. Ein präziser Doppelpass mit Merle brachte den Ball in den 16er und anschließend ins Tor. Fünf Minuten später, wieder ein Freistoß. Diesmal ließ Kiki der Torfrau keine Chance und verwandelte zum 8:0. Jetzt waren die Mädels motiviert und wollten ein zweistelliges Ergebnis. 80. Minute, Maike steckt toll auf Lina durch, 9:0. Mit dem 10:0 erzielt Joenna ihr erstes Tor für die SSV Förste. Schön anzusehen war die Entstehung durch mehrere Doppelpässe zwischen Lina und Kiki. Klasse! Das letzte Tor fiel in der 87. Minute durch Maike, nach Anspiel von Kiki.

Ein schönes erstes Spiel gegen einen schwachen Gegner. Die Mädels haben die Vorgaben hervorragend umgesetzt. Wir haben viele schöne Spielszenen und Kombinationen gesehen. Ein gut funktionierendes Doppelpassspiel bei einem Gegner der viel zuließ. Besonders gut funktionierten auch die Standards. Die Ecken von Kiki und Merle kamen super und führten auch zu Toren. Zwei Freistöße vor dem 16er, zwei Tore! Auch die Null war hinten sicher, weil die Abwehr nichts zuließ. Neele und Lisa in der Innenverteidigung standen sicher und eröffneten den Außenverteidiger Miri, Nina und Angi eine etwas offensivere Rolle. In der 2. Hälfte stellten wir auf 3er-Kette um. Maya, im linken Mittelfeld, fungierte mehr als 6er und machte ein tolles Spiel. Immer anspielbar.

Aufstellung: Jana - Nina, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Maya - Lina, Kiki, Merle  -- Joenna, Mareike, Uli     (kes)


26.01.2019 - Turniersieg für die Frauen beim ERGO-Cup des TSV Godshorn

Gestern haben unsere Frauen erfolgreich beim ERGO Versicherung Cup in Langenhagen teilgenommen und den Siegerpokal mit nach Klein Förste genommen. Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den hochbesetzten Turnieren im Dezember und Januar haben wir auch für das Turnier des TSV Godshorn gemeldet. Interessant war für uns, dass wir außer dem VfV Hildesheim keine der neun weiteren Teilnehmer kannten.

In der Vorrunde trafen wir zuerst auf die A-Juniorinnen der Gastgeber. Durch Tore von Kiki und Lina konnten wir einen 2:1 Sieg einfahren. Anschließend besiegten wir die Frauen des TSV Bokeloh mit 3:1, durch drei Kiki Tore. Nach einer längeren Verschnaufpause konnten wir dann den SV Fuhrberg mit 7:0 besiegen. Maike erzielte 3 Tore, die anderen teilten sich Kiki, Lina, Nina und Uli. Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf die Mädels des VfB Vorbrück-Walsrode. Nach einer 2:0 Führung durch Kiki und Maike mussten wir noch eine Punkteteilung hinnehmen. Trotzden reichte es zum Gruppensieg.

Im Halbfinale trafen wir dann auf die Zweitplatzierten der Gruppe A, die Frauen des 1.FC Wunstorf. Auch hier konnten wir in der regulären Spielzeit einen Sieg einfahren. Durch Tore von Kiki (2) und Nina siegten wir mit 3:1. Im zweiten Halbfinale besiegte der VfB Vorbrück die Frauen des VfV Hildesheim nach Neunmeterschießen. So trafen wir im Endspiel wieder auf die Frauen des VfB Vorbrück-Walsrode. In einem lange ausgeglichenem Spiel führte uns schließlich ein Fehler des Gegners in unserer Hälfte zum Sieg. Nina konnte einen langen Ball erlaufen und sich gegen zwei Gegner und die Torfrau durchsetzen. Leider verletzte sich Kiki schon zu Beginn des Spiels und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Ein besonderer Dank gilt der unbekannten Rettungssanitäterin aus Wunstorf und dem Veranstalter, die sich sehr um Kikis Wohl bemüht haben. Wir hoffen, dass es noch einigermaßen gut ausgeht.

Ein besonderes Lob an die teilnehmenden Mädels. Obwohl wir nach vielen Absagen nur einen sehr kleinen Kader ins Rennen schicken konnten, habt Ihr euch super geschlagen. Immer vollen Einsatz gezeigt und wiedermal sehr diszipliniert die Vorgaben umgesetzt. Auch wenn einige auf ungewohnten Positionen spielen mussten habt ihr manchmal mehr als euer Bestes gegeben. Dafür seid Ihr dann auch belohnt worden.

Das Team:  Jana - Lina, Angi, Nina - Maike, Kiki, Uli


06.01.2019 - 2. Platz beim Timm-Metallbau-Cup der Damen in Bockenem

Am Sonntag sicherten sich unsere Frauen den 2. Platz beim Hallenturnier der SG Bockenem/Ambergau. In einem spannenden Endspiel gegen die FSG Eisdorf/Hattorf (Landesliga Braunschweig) stand es nach der regulären Spielzeit 0:0. Im anschließenden Neunmeterschießen siegte der Gegner mit 1:0. Auf dem dritten Platz landeten die Frauen von Oberligist PSV GW Hildesheim.

Das wiedermal mit Oberliga, Landesliga und Bezirksliga gut besetzte Hallenturnier startete mit 3 Gruppen je vier Mannschaften. In den Gruppenspielen besiegten wir die DJK Hildesheim mit 1:0 durch ein Tor von Angi. Die SG Sehlem/Westfeld wurde mit 5:0 besiegt. Die Tore erzielten Kiki (2), Merle, Angi und Maike. Einzig dem späteren Endspielgegner mussten wir uns mit 0:2 geschlagen geben. Als Gruppenzweiter landeten wir in der Zwischenrunde mit Bockenem/Ambergau (1:0 durch Maike) und Engelade/Bilderlahe (2:0 durch Kiki und Merle)in der Gruppe. Da wir beide Mannschaften besiegen konnten standen wir als Gruppensieger im Endspiel.

Unsere Mädels waren von Beginn an voll konzentriert im Turnier und haben sehr diszipliniert unsere wechselnden Strategien erfolgreich vertreten. Ein gutes Zusammenspiel im Team und der überdurchschnittliche Einsatz der Mädels haben letztendlich zum Erfolg geführt. In diesem Teilnehmerfeld auf dem 2. Platz, vor dem PSV, zu landen ist wiedermal ein schöner Erfolg für die Frauen.

Das Team:  Jana - Neele, Lina - Maike, Merle, Nina, Angi - Kiki, Uli


09.12.2018 - Frauen spielen sich in Bockenem bis ins Halbfinale

Am letzten Sonntag sind unsere Frauen beim stark besetzten Hallenturnier des SV Bockenem 2007 gestartet. Das Teilnehmerfeld führten die beiden Oberligisten PSV GW Hildesheim und TSV Bemerode an. Weiterhin waren der VfB Peine, der Braunschweiger SC Acosta und der FC Eintracht Northeim aus der Landesliga Braunschweig vertreten. Die SG Achtum/Einum und die SG Bockenem/Ambergau aus der Bezirksliga. Einzig die Mädels der SSV Förste und die Frauen des SV Engelade/Bilderlahe sind Kreisligateams.

In diesem Feld haben sich unsere Mädels beachtlich geschlagen. In der Vorrunde mussten wir uns lediglich dem TSV Bemerode geschlagen geben. Im ersten Spiel trafen wir auf den Gastgeber, die SG Bockenem/Ambergau. Durch ein Tor von Maike gingen wir früh in Führung, mussten aber nach einem katastrophalen Wechsel den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor Schluss erzielte Kiki aber noch den Siegtreffer. Danach spielten wir gegen die Frauen des FC Eintracht Northeim. Auch hier machten wir von Beginn an Druck und gingen durch ein Tor von Maike in Führung. Die Northeimer machten jetzt erst richtig Druck. Leider mussten wir in der letzten Minute dann noch ein Tor hinnehmen. Endstand 1:1.

Auch im dritten Spiel gegen den TSV Bemerode gingen wir in Führung. Neele schickte einen Freistoß in Richtung obere linke Torecke. Eine Gegenspielerin war mit dem Haaransatz noch dran. Tor! Jetzt waren die Oberligisten nicht mehr zu halten. Mit einigen schönen Spielzügen wurde unsere Abwehr ausgespielt und so stand es am Ende 1:4 für Bemerode. In unserem letzten Vorrundenspiel trafen wir dann auf die Frauen des SV Engelade Bilderlahe I. Dieses Spiel fand fast nur in einer Hälfte statt. Unsere Mädels siegten überlegen mit 4:0. Alle vier Tore erzielte Maike.

Mit 7 Punkten und 8:6 Toren erreichten wir in der Gruppe B den zweiten Platz vor dem punktgleichen Landesligisten Eintracht Northeim und standen im Halbfinale. Hier trafen wir auf die Oberligamannschaft des PSV GW Hildesheim. Nachdem wir mit 2:0 zurücklagen, erzielte Kiki mit einem Freistoß den Anschlusstreffer. Hoffnung kam wieder auf. Beim Versuch den Ausgleich zu schaffen wurde das Spiel in der letzten Minute dann endgültig entschieden. Ein 1:3 gegen diese Mannschaft kann sich aber sehen lassen. Beim anschließenden Spiel um Platz 3 siegte die SG Achtum/Einum mit 2:0.

Einen 4. Platz in diesem Starterfeld können wir aber trotzdem als Erfolg verbuchen. Überwiegend eine gute Leistung der Mädels.

Das Team:  Jana - Neele, Lisa - Maike, Merle, Lina, Nina, Angi - Kiki


11.11.2018 - 14. Spieltag: Mit Heimsieg gegen SSV Elze in die Winterpause

Am Sonntag trafen wir im ersten Spiel der Rückrunde wieder auf die Frauen des SSV Elze. Anfangs kamen wir, trotz Überlegenheit, kaum durch die starke Abwehr des Gegners. Einige wenige Chancen konnten nicht verwertet werden. Erst in der 23. Minute erzielte Merle das 1:0. Vorher musste die Torfrau einen Schuss von Kiki parieren, den sie aber nicht festhalten konnte. Der Abpraller kam zu Merle auf der linken Seite, die den Ball ins Tor flankte.

Kurz danach wurde Maike vor dem Strafraum gefoult. Kiki nahm sich den Ball und versenkte den Freistoß im Tor. Ein Täuschung der Torfrau war hilfreich. In der 36. Minute war es dann, bei gleicher Beteiligung, ein Rollentausch. Kiki wurde am 16er gelegt. Diesmal nahm sich Maike den Ball und donnerte ihn ins Tor. Ein 3:0 war zu diesem Zeitpunkt auch in Ordnung. Zum Pausenpfiff gab es dann einen Freistoß für die Elzer. Auch dieser Standard führte zum Torerfolg. 3:1 zur Pause.

In der 2. Halbzeit wurden die Mädels aus Elze nun bissiger. Sie wollten das Spiel noch drehen und so bekam unsere Defensive etwas mehr zu tun. Einige gute Chancen wurden durch Jana vereitelt. Nach vorne konnten wir mal wieder die Chancen nicht nutzen. So dauerte es bis zur 89. Minute, bis Jelena, von Maike angespielt, den Ball behaupten konnte und zum 4:1 Endstand traf. Ein schöner Abschluss vor der Winterpause.

Anschließend wurde Jelena noch verabschiedet, die bis zum nächsten Sommer in Neuseeland weilt. Alle guten Wünsche sind bei Dir und hoffentlich hast Du viel Spaß. Wichtig: Bleib gesund!

Aufstellung: Jana - Elli, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Kiki, Nina - Lina, Merle  -- Jelena, Mareike      (kes)


3.11.2018 - 13. Spieltag: Unglückliche Niederlage gegen Lühnde

Zur ungewohnten Zeit am Samstagnachmittag trafen wir uns in der Gänsekamparena zum Spiel gegen den TUS Lühnde. In einem über die gesamte Spielzeit sehr ausgeglichenem Spiel mussten wir uns am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Leider mussten wir auch heute wieder drei Stammkräfte durch Verletzung oder Krankheit ersetzen.

Der Gegner war nach dem Aus im Kreispokal mit hoher Motivation angereist. In der ersten Halbzeit gab es kaum Torchancen, weil beide Abwehrreihen gut standen und kaum Abschlüsse zu ließen. Dies setzte sich auch in der zweiten Halbzeit so fort. In der 72. Minute kam es dann zu einem Rückpass, den eine Gegenspielerin erlaufen konnte und im Tor unterbrachte. Obwohl wir jetzt mehr Druck machten waren Abschlüsse eher die Seltenheit. Die beste Chance hatte Maike in der 88. Minute, als sie im Fünfmeterraum, aus kurzer Distanz die Torfrau am Kopf traf und der Ball leicht über die Latte segelte. Insgesamt wäre eine Punkteteilung wohl verdient gewesen.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Miri - Mareike, Maike, Nina - Lina, Jelena, Merle  -- Joenna, Uli      (kes)


31.10.2018 - 12. Spieltag: Frauen siegen gegen JFC Kaspel mit 5:0

Am gestrigen Feiertag spielten unsere Frauen in Rautenberg gegen die Auswahl des JFC Kaspel. Unter Flutlicht, bei recht niedrigen Temperaturen siegten unsere Mädels mit 5:0. Zum ersten Mal konnten wir auf 15 Spielerinnen zurückgreifen.

Von Anfang an waren unsere Frauen überlegen. Das Spielgeschehen konzentrierte sich deutlich in der Hälfte des Gegners. Leider wollten wir mal wieder die Bälle ins Tor tragen und so dauerte es bis zur 26. Minute bis wir in Führung gingen. Maike setzte sich im Mittelfeld durch, sprintete mit dem Ball an die linke Grundlinie, passte vor das Tor, wo Jelena den Fuß hinhielt, die Torfrau tunnelte und der Ball im Netz landete. Dann ging es weiter wie gehabt. Alles in einer Hälfte, aber kaum ein Durchkommen. So verging die Zeit. Kurz vor dem Halbzeitpfiff passte Merle auf Maike, die zog ab und es stand 0:2.

Nach der Pause erzielte Kiki dann das nächste Tor, nach Vorbereitung von Maike. Das 0:4 erzielte Maike dann wieder selbst mit einem Schuss vom Rand des 16ers. In der 79. Minute erzielte dann Kiki ihr zweites Tor.

Insgesamt war für uns mehr drin in diesem Spiel. Die Mädels des JFC standen aber hinten kompakt und ließen wenig zu. Kamen aber auch selten in unsere Hälfte. Eine Leistung der Förster Mädels auf die sich aufbauen lässt. Vielleicht waren die vielen Wechsel auch etwas störend für den Spielfluss. Aber: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Am Samstag freuen wir uns schon auf das nächste Spitzenspiel in Förste. Dann kommt Lühnde wieder.

Aufstellung: Jana - Elli, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Nina - Lina, Jelena, Merle  --  Mareike, Meike, Joenna und Uli      (kes)


28.10.2018 - 11. Spieltag: Erste Niederlage im Spitzenspiel

Leider mussten wir uns im Spitzenspiel der Kreisliga Hildesheim den Mädels der SG Sehlem/Westfeld mit 1:2 geschlagen geben. Die erste Niederlage der laufenden Saison.

Dabei begann alles ganz ordentlich. In der ersten Halbzeit sahen wir ein recht ausgeglichenes und gutes Spiel zweier motivierter Mannschaften. Die Teams gaben sich nichts und spielten gute Chancen heraus. In der 23. Minute erkämpfte Merle den Ball auf der linken Seite, passte auf Kiki am 16er. Die legte dann auf Maike ab, die aus vollem Lauf abzog und uns in Führung schoss.

In der zweiten Halbzeit brachen unsere Mädels dann zeitweise total ein. Es fehlte bei einigen die Laufbereitschaft und die Arbeit gegen den Ball. Wir kamen den schnellen Sehlemerinnen nicht bei und wurden ausgespielt. Dies betraf auch nicht unbedingt die "Partygänger" vom Vorabend, sondern leider auch einige andere Spielerinnen. Es fehlte an der nötigen Einstellung das Letzte aus sich rauszuholen. So bekamen wir dann in der 60. und 67. Minute die Gegentore und der Gast drehte das Spiel. Aufgrund der 2. Halbzeit siegte Sehlem verdient.

Aufstellung: Jana - Elli, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Nina - Lina, Meike, Merle  --  Jelena, Uli      (kes)


21.10.2018 - 10. Spieltag: Frauen siegen bei DJK Hildesheim mit 0:3

Am Sonntag traten unsere Frauen bei herrlichem Fußballwetter gegen die Mädels des DJK Hildesheim an. In der ersten Halbzeit sahen wir ein recht ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Leichte Vorteile bei den Spielanteilen lagen vielleicht beim Gegner. Unsere Abwehr ließ aber kaum Chancen zu und so fielen auch keine Tore für die DJK. Auf unsere Seite wurden die beiden besten Torschützen (Maike & Meike) durch eine "Manndeckung" stark eingeschränkt in ihrer Bewegungsfreiheit. Also auch keine Tore. Anfangs wurde unseren Mädels auch ordentlich auf die Füße getreten, was der Schiri aber auch konsequent abgepfiffen hat. In der ersten Halbzeit blieb es so bei einem 0:0.

Kurz nach der Pause konnte sich dann Meike im Alleingang auf der linken Seite gegen mehrere Gegner durchsetzen, dribbelte zur Grundlinie und brachte den Ball im Bogen auf den Elfer, wo Maike in direkt ins Tor lupfte. 0:1, erstmal fielen tausend Steine von vielen Herzen. Knapp zehn Minuten später konnte Lina einen Pass aus dem Mittelfeld erlaufen und zum 0:2 einschießen. Jetzt wurde der gegner aber griffiger und wollte unbedingt das Spiel drehen. Es kam zu einigen guten Kombinationen vor unserem Tor und letztendlich konnte Jana mit zwei Glanzparaden unseren Vorsprung halten. Die kleinen Unsicherheiten legten sich aber schnell und unsere Verteidigung ließ keine weiteren Großchancen zu. Als dann 15 Minuten vor Schluss Merle sich auf rechts durchsetzte und Lina im Strafraum bediente, war das Spiel gelaufen. Am 0:3 Endstand gab es nichts mehr zu rütteln.

Taktisch machte sich der ständige Wechsel der Außenstürmer (Lina & Merle), in der zweiten Halbzeit, positiv bemerkbar. Auch durch den Wechsel in den Positionen von Meike & Maike konnte der Gegner etwas irritiert werden. Auch dies hat vielleicht zum Erfolg beigetragen.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Miri - Nina, Maike, Jelena - Lina, Meike, Merle  --  Mareike, Joenna, Uli      (kes)


14.10.2018 - 9. Spieltag: 3:0 Sieg der Frauen über PSV II

Nachdem unsere beiden Urlauber zurück waren trafen wir am Sonntag auf die Frauen der 2. Mannschaft des PSV GW Hildesheim. Immer noch war der Verletzten- und Krankenstand recht hoch. Zwölf Mädels waren aber spielbereit, drei Stammspieler fehlten aber immer noch.

In der ersten Halbzeit konnten wir gegen die in Unterzahl spielenden PSVerinnen erst in der 27. Minute treffen. Maike wurde im Mittelfeld von Meike (Kiki) angespielt und setzte sich gegen zwei Spielerinnen der PSV-Abwehr durch und traf. Fünf Minuten später legte Kiki den Ball am 16er quer auf Maike. Tor, 2:0! Vor dem Halbzeitpfiff holte sich Kiki den Ball im Mittelfeld dribbelte leichtfüßig durch die gegnerischen Spielerinnen und erzielte den 3:0 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit wurde der Gegner stärker und bekam auch seine Chancen. Ein bis zwei sichere Dinger konnte Jana über die Latte bzw. zur Ecke lenken. Auch wir hatten noch einige gute Chancen durch schön herausgespielte Konter. Leider brachten wir den Ball nicht mehr ins Tor unter.

Kompliment auch an den Gegner, der trotz Unterzahl bis zum Ende ein starkes Spiel machte.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Nina - Meike, Maike, Jelena - Lina, Uli, Merle  --  Mareike      (kes)


07.10.18 - 8. Spieltag: Ohne "Fünf" erkämpfen die Frauen ein 3:3 in Neuhof

Ohne fünf Stammspielerinnen mussten unsere Mädels in Neuhof antreten. Neben den Verletzten Maya und Lina mussten wir auch auf einige Urlauber verzichten. Trotzdem haben die Frauen ein kämpferisches Spiel geboten und sind an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gegangen. Einige vielleicht auch darüber. Auch unsere drei "Neuen" (Uli. Mareike und Joenna) mussten erstmalig fast 90 Minuten durchhalten.

Nun zum Spiel: In der 16. Minute passte Maike im Mittelfeld auf Kiki, die läuferisch alle Gegner stehen ließ und zum Führungstreffer einschoss. Leider mussten wir dann am Ende der 1. Halbzeit dann noch zwei Gegentreffer hinnehmen. Nach der Pause, in der 74. Minute steckte Maike wieder einen Pass im Mittelfeld auf Kiki durch, ein kurzer Sprint mit Ball, der Ausgleich. Sechs Minuten später, wieder das gleiche Szenario. Maike steckt den Ball durch, Kiki sprintet zum Tor. Die Führung, 2:3! Leider mussten wir fast im Gegenzug den Ausgleich hinnehemen.

Zum Schluss wäre vielleicht mehr drin gewesen. Es hätte aber auch anders kommen können, da wir heute auf entschlossene und gut aufgestellte Mädels aus Neuhof/Sorsum/Emmerke trafen, die auch nicht aufgesteckt haben. So geht die Punkteteilung wohl in Ordnung. Den beteiligten Förster Mädels gilt mein Respekt und der Dank für die große Bereitschaft.

Aufstellung: Jana - Jelena, Lisa, Neele, Miri - Angi, Maike, Lena - Uli, Kiki, Mareike  --  Joenna    (kes)


03.10.20418 - Kreispokal:  SSV Frauen erreichen die nächste Runde

Im Kreispokal kam es am Tag der deutschen Einheit zu einem Spitzenspiel. In dem Duell (Tabellenführer gegen den Zweiten) besiegten unsere Frauen den TUS Lühnde mit 3:1 und sind damit unter den letzten acht Mannschaften in diesem Wettbewerb. In einem guten und spannenden Fußballspiel behielten unsere Frauen die Oberhand und konnten die herausgespielten Chancen gut verwerten. Besonders unsere Abwehr mit Miri, Lisa, Neele und Angi ließen diesmal aber auch gar nichts anbrennen. Angi, die mit einer Sonderaufgabe betraut war, nahm ihre Gegenspielerin fast ganz aus dem Spiel. Auch die Übergabe in der Abwehr funktionierte gut. Aus dem Mittelfeld punktete Kiki gegen die laufstarken Angreiferinnen des TUS. Einige sehr schöne Kombinationen waren im Angriff zu sehen. Insgesamt war die erste Halbzeit wohl die bessere und der Grundstein des Sieges.

Die Tore: In der 26. Minute erkämpfte sich Maike im Mittelfeld den Ball, kämpfte sich bis in den 16er durch, hätte auf links ablegen können, wollte aber nicht. Die Torfrau wurde schön ausgeguckt und der Ball landete im Netz. Zehn Minuten später lief Merle von links auf den Strafraum zu und "flankte" den Ball ins Tor. Ein präziser Schuss in die rechte obere Ecke. Tolles Tor! Kurz später mussten wir dann bei einer Ecke den Anschlusstreffer hinnehmen. Der starke Wind hatte hier auch seinen Anteil. Nach der Halbzeit dauerte es dann bis zur 65. Minute um den alten Abstand wieder herzustellen. Wieder Merle, mit einen Schuss vom 16er in die obere Ecke. Danach entstand ein sehr kampfbetontes Spiel, da der Gegner sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden geben wollte. Es blieb aber beim 3:1 und wir sind eine Runde weiter.

Aufstellung: Jana - Miri, Lisa, Neele, Angi - Nina, Maike, Jelena - Lina, Kiki, Merle  --  Uli, Mareike, Joenna    (kes)


30.09.2018 - 7. Spieltag:  8:1 Sieg gegen TSC Sack

Mit einem 8:1 Sieg gegen den TSC Sack bleiben unsere Frauen weiter an der Spitze. Das Spiel begann mit einiger Verspätung, da mal wieder kein Schiri gekommen war. Wie bisher immer erfolgte auch keine Abmeldung. Nach kurzem Telefonat erklärte sich aber Stephan bereit die Leitung des Spiels zu übernehmen. Dafür nochmal herzlichsten Dank!

Nach dem Anpfiff ging es ordentlich los für unsere Mädels. Gute Kombinationen und auch einige gute Chancen wurden herausgespielt. Leider fehlte der erfolgreiche Abschluss. Dies rächte sich in der 12. Minute bei einem harmlosen Rückpass. Unsere Torfrau wollte den Ball wegschlagen, schoss eine angreifende Spielerin an und der Ball senkte sich in hohem Bogen ins eigene Tor. Pech gehabt, aber nach dem bisherigen Spiel kein Grund zum verzweifeln.

Nach dem unsere Mädels sich vom "Schock" erholt hatten, erzielte Jelena in der 23. Minute den Ausgleich. Eine schöne Ecke von Merle, an den langen Pfosten, brachte Jelena in eine gute Schussposition. Fünf Minuten später passte Nina auf Kiki, die den Ball im Tor versenkte. Nun kam die alte Überlegenheit der Förster Mädels wieder ans Licht. In der 35. Minute gab es wiedermal eine Ecke von Merle, die Kiki mit dem Kopf im Tor unterbrachte. Kurz danach erzielte Merle dann das 4:1. Im Strafraum leitete Kiki den Ball per Kopfball auf Merle weiter. Kurz vor dem Abpfiff zur Pause erzielte Lina, nach Flanke von Merle, den 5:1 Halbzeitstand. Dabei verletzte sie sich am Knöchel und musste ausgewechselt werden.

Nach der Halbzeit machten wir erstmal weiter Druck. In der 50. Minute steckte Nina einen schönen Pass auf Kiki durch, die nach gewonnenem Laufduell zum 6:1 einschoss. Nach dem Anstoß eroberte Kiki den Ball, bediente Merle auf links, Tor zum 7:1. Danach ließen es die Mädels etwas ruhiger angehen. Außerdem mussten nach einigen Wechseln die Stammpositionen getauscht werden und das Spiel war nicht mehr so flüssig. Jetzt kam unsere Verteidigung mehr ins Spiel, die mögliche Gegentore durch hohen läuferischen Einsatz verhinderte. Auch Jana konnte sich einige Male auszeichnen.

Kurz vor dem Schlusspfiff nahm sich Maike nochmal ein Herz und versuchte gegen mehrere Gegner im Strafraum zum Abschluss zu kommen. Beim letzten Haken stellte man ihr ein Bein. Elfmeter! Den verwandelte Maike selbst zum 8:1 Endstand.

Wir sahen ein ordentliches Spiel der Mädels, mit leichten "Hängern" in der Mitte der 2. Halbzeit. Neu dabei war Mareike, die eingewechselt wurde und über knapp 60 Minuten ein ordentliches Spiel machte.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Miri - Nina, Maike, Jelena - Lina, Kiki, Merle  --  Uli, Mareike    (kes)


23.09.2018 - 6. Spieltag: Sieg in Oedelum sichert die Tabellenspitze

Unsere Frauen sicherten sich mit einem 3:1 Sieg gegen den VfB Oedelum den weiteren Verbleib an der Tabellenspitze der Kreisliga. Der Regen begann mit dem Spiel und hörte bis zum Schlusspfiff nicht mehr auf. Dazu ließen die Platzverhältnisse in Oedelum eher zu wünschen übrig. Außerdem reihten sich Maya und Joenna in die Verletztenliste ein, so dass wir nur mit 12 Spielerinnen nach Oedelum fahren konnten. Zum Glück konnte Madeleine ihr erstes Spiel für die SSV-Mädels machen. Nach ihrer Einwechselung fügte sie sich gut ein und machte ein ordentliches Debüt im rechten Mittelfeld.

In den ersten zwanzig Minuten war das Spiel von den vielen Unebenheiten auf dem Platz geprägt. Viele Pässe erreichten den Empfänger nicht. So ging es zwischen der 16ern hin und her. Dann setzte sich Lina rechts bis zur Grundlinie durch und flankte den Ball vor das gegnerische Tor. Die Torfrau konnte den Ball nur mit den Fingerspitzen weiterleiten. Uli war zur Stelle und schob zum 0:1 ein.

Der Gegner verlegte sich nun auf lange Bälle und Konter. Diese Taktik wurde dann auch belohnt. Unsere Abwehr war weit aufgerückt um immer wieder Druck auf den Gegner zu machen. Ein langer Ball, ein guter Sprint und dann der Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit stellte Maike aber den Abstand wieder her. Wiedermal eine Superecke von Merle, über die Keeperin hinweg. Maike mit Kopfball ins Tor.

In der zweiten Hälfte war es mehr oder weniger Kampf und manchmal Krampf. Die Mädels waren nass und die Motivation nicht mehr auf dem höchsten Niveau. Unsere Abwehr ließ aber nichts mehr anbrennen, obwohl wir gegen Ende noch ziemlich unter Druck gerieten. Die Entscheidung brachte dann der Schuss von Lina in die obere linke Torecke. Angi hatte sich auf rechts gegen mehrere Gegner durchgesetzt, sprintete zum Strafraum, passte auf Lina und dann das Tor zum 1:3. Minuten später freuten wir uns über den Schlusspfiff.

Insgesamt eines unserer schlechteren Spiele. Ob es dem Wetter, dem Platz oder den vielen Verletzten geschuldet war ist nebensächlich. Wichtig war es auch solch ein Spiel zu gewinnen und die drei Punkte nach Förste zu holen.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Miri - Jelena, Maike, Lena - Lina, Uli, Merle -- Madeleine    (kes)


16.09.2018 - 5. Spieltag: Frauen besiegen SG Wohldenberg/Holle mit 8:0

Heute haben wir in der Gänsekamparena ein tolles Spiel unserer Mädels gegen die SG Wohldenberg/Holle gesehen. Einen Gegner gegen den wir uns seit der Jugend immer schwer getan haben. Heute war das mal anders, was durch die acht Tore auch deutlich wurde. Leider mußte Kiki wegen einer Verletzung aus dem Freitagstraining pausieren.

Vor dem Spiel führte der Trainer und Nina ein ernstes Gespräch, ob nicht eine Wiederholung der ersten Minuten aus dem Ruthe Spiel möglich wäre. Und Nina machte es! In der 3. Minute spielte Merle sie am linken Strafraumeck an und Nina schoß den Ball in die lange Torecke. Vielleicht nicht unhaltbar, aber drin. Auch an unserem zweiten Tor war Nina beteiligt. Ein Pass auf Maike, ein Schuss und 2:0. Das 3:0 erzielte dann ebenfalls Maike mit dem Halbzeitpfiff. Ein tolles Zuspiel aus der eigenen Hälfte von Neele animierte sie zum Sprint.

In den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit kam auch der Gegner wieder besser ins Spiel. Einige gute Chancen machte Jana zunichte, die auch heute wieder auf dem Posten war. Besonders das Herauslaufen und die Kommunikation mit der Abwehr war heute vorbildlich. In der 63. Minute ging der Torreigen dann weiter. Lina setzte sich auf der rechten Seite durch, dribbelte zur Grundlinie und spielte Merle an, die dann das 4:0 erzielte. Das 5:0 erzielte wieder Maike, nachdem Merle ihr den Ball schön durchgesteckt hat. Beim nächsten Tor spielte Merle auf Lina, die dann den Ball von rechts auf Maike durchsteckte. Tor! Beim 7:0 in der 86. Minute konnte Merle einen langen Ball erlaufen und dann mit Hilfe des Innenpfostens zum erfolgreichen Abschluss kommen. Das 8:0, mit dem Sclusspfiff, ließ sich Lina nicht nehmen. Ein langer Ball von Neele auf die rechte Seite. Lina war wiedermal schneller als der Gegner und Rumms.

Heute waren die Mädels gut drauf. Im Sturm klappten die Anspiele und Flanken von den Außenstürmern sehr gut. Die Ecken wiedermal spitze! Unsere Abwehr funktionierte sicher. Neele hatte die Koordination wiedermal gut im Griff. Mit Lisa sind die beiden Mädels ein tolles Innenverteidigerduo geworden. Auf keinen Fall dürfen wir heute das Mittelfeld vergessen. Maya, Maike und Lena haben heute ein Pensum abgespielt das schon mehr als Spitze war. Besonders die Laufleistung der Drei war heute vorbildlich.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Miri - Maya, Maike, Lena - Lina, Nina, Merle -- Jelena, Joenna, Uli  (kes)


08.09.2018 - 4. Spieltag: Auswärtssieg gegen Ruthe II - Wieder 8 Tore

Am Samstagnachmittag um 17 Uhr starteten unsere Frauen in Sarstedt gegen den FC Ruthe II. Wiedermal konnten unsere Mädels 8 Tore erzielen und die 3 Punkte nach Förste holen. Schon in der 2. Minute nahm sich Nina ein Herz und zielte aus der zweiten Reihe in obere rechte Eck des Tores. Dann lief erstmal nicht mehr so viel. Der Gegner blockte uns gut ab und die wenigen guten Torchancen konnten wir leider nicht nutzen. Bis zur 39. Minute. Kiki zielte auf die Keeperin, die konnte den Ball nicht festhalten und wehrte ihn zur Seite ab. Lina ging bis zur Linie vor und legte wieder auf Kiki ab. 0:2 war dann auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause wollte dann auch die Abwehr vorne mitspielen. Dies rächte sich durch einen Konter und das Anschlusstor. Einige Minuten später flankte Merle eine Ecke vor das Tor, die Kiki direkt abnahm und versenkte. Der alte Abstand war wieder hergestellt. In der 61. Minute war es wieder ein Konter, der dem Gegner zum zweiten Tor verhalf. Danach drohte das Spiel zu kippen. Der Gegner wurde stärker und machte Druck. Nach acht Minuten erzielte dann Maike das 2:4, nach schönem Pass von Uli. Dann ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb von 8 Minuten vier Tore. Das 5:2 durch Merle, nachdem Maya den Ball super durchgesteckt hatte. Die beiden nächsten Tore erzielte Kiki die beide Male super nachsetzte, als die Torfrau die Schüsse von maike und Merle nicht festhalten konnte. Das 2:8 erzielte dann Maike in der 84. Minute. Uli passte auf Maike, Doppelpass mit Lina und "Päng".

Durch den Ausfall von Elli und Miri waren wir etwas anfälliger für Konter. Auch weil die ungewohnte Dreierkette nicht immer sicher agierte. Jelena, die Jana im Tor vertrat, war bei den wenigen Aktionen sicher. Außer Jelena, die ihr Debüt im Tor gab, machte Joenna ihr erstes Spiel bei den Mädels. In der zweiten Halbzeit hätte es auch fast mit dem ersten Treffer geklappt. Ordentliche Leistung, nur weiter so.

Aufstellung: Jelena - Lisa, Neele, Angi - Maike - Maya, Kiki, Nina - Lina, Uli, Merle -- Joenna   (kes)


02.09.2018 - 3. Spieltag: 8:2 Sieg gegen VfV Bor. Hildesheim

Heute hatten wir die Frauen des VfV in der Gänsekamparena zu Gast. Nach 90 Minuten konnten die Förster Mädels ihren dritten Sieg feiern und bleiben ohne Punktverlust auf dem 2. Tabellenplatz.

Das Spiel begann recht turbulent. In der 2. Minute konnte Nina im Mittelfeld einen Zweikampf für sich entscheiden, spielte dann auf Lina, die den Ball von rechts auf Maike passte. 1:0. Das nächste Tor erzielte dann Lina selbst. Ein schöner Pass von Maike aus dem Mittelfeld auf Lina, die dann schneller war und den Ball ins Netz legte. In der 17. Minute schoss Merle eine ihrer super Ecken von rechts. Genau auf Maya. Tor, 4:0. Dann mussten wir ein Gegentor hinnehmen. Unsere Abwehr war in der Vorwärtsbewegung. Ein schneller Konter, keine Chance. In der 34. Minute wurde Kiki bei einem tollen Dribbling im Strafraum gefoult. Den Elfer versenkte Maike sicher. Kurz vor den Pause eroberte Merle den Ball im Mittelfeld und musste alleine aufs Tor laufen. Trotz der mitlaufenden Gegner behielt sie die Nerven und schoss den 6:1 Halbzeitstand.

Nach der Pause mussten erst mal beide Mannschaften der sengenden Sonne Tribut zollen. in diesen 20 Minuten war auch unsere Abwehr mehr gefordert, die die Angriffe der VfVer immer wieder abwehren mussten. Die Innenverteidigung mit Lisa und Neele funktionierte tadellos. Angi, rechts, war in der Form ihres Lebens. Trotz leichtem Schlafdefizit. Elli und auch Jelena waren sicher auf der linken Seite und konnten Merle mit unterstützen. Nicht zu vergessen: Jana, die heute zu einigen Glanzparaden gezwungen wurde.

Die Unsicherheit endete in der 65. Minute. Kiki bekam einen gezielten Pass von Maya, lief aufs Tor zu und versenkte die Kugel. Beim 8:1 kam der Pass aus dem Mittelfeld von Maike auf Lina. Die flankte auf Kiki und wieder kommt der Ball ins Tor. In der 89. Minute erzielte der Gegner sein zweites Tor. Ein Ball, vielleicht als Flanke gedacht, ging knapp unter dem Lattenkreuz nieder. Unhaltbar!

Ein tolles, schnelles Spiel, mit guten Aktionen im Mittelfeld. Saubere Pässe und Doppelpässe, meist sichere Ballbehandlung. Kaum Einzelfehler. Tolles Spiel. Macht weiter so!

Ihr Debüt für die Förster Mädels mit einem ganz ordentlichen Spiel gab heute Uli.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Elli - Maya, Maike, Nina - Lina, Jelena, Merle -- Kiki, Uli    (kes)


26.08.2018 - 2. Spieltag: Heimsieg gegen TSV Eberholzen

Am Sonntag hatten wir die Mädels des Aufsteigers TSV Eberholzen zu Gast. Am Ende siegten unsere Mädels mit 8:0 und eroberten vorerst den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga.

In der 5. Minute setzte sich Maya durch und brachte uns in Führung. Obwohl wir überlegen waren und auch schöne Spielzüge gestalten konnten waren die Abschlüsse nicht zwingend. Wiedermal viele gute Ansätze und immer den Vorsatz den Ball ins Tor zu tragen. So konnten wir bis zur Halbzeit kein weiteres Tor erzielen und waren froh, dass die Abwehr und Jana die wenigen guten Chancen der Eberholzenerinnen zunichte machten. Einiger Spielfluss ging aber auch durch den verletzungsbedingten Ausfall von Kiki und Lena ab der 20. Minute verloren.

Die zweite Hälfte begann dann wieder sicherer und nach drei Minuten setzte sich Maike durch, passte auf Lina, die uns mit 2:0 in Führung brachte. Beim 3:0 durch Merle klatschte der Ball in der oberen Ecke erst an den Innenpfosten und dann ins Tor. Unhaltbar! Ebenso wie Linas 4:0. Der Ball von der rechten Seite war wohl erst als Flanke gedacht, senkte sich dann aber sehr schön in die linke obere Ecke des Tores. Das 5:0 konnte Kara erzielen, nach einem Schuss von Merle an den Pfosten, stand Kara genau richtig und musste den Ball nur noch einnetzen. Nach einem guten Zusammenspiel konnte Maike in der 64. Minute auf 6:0 erhöhen. Auch das 7:0 erzielte Maike, dieses Mal nach einem Pass in den Lauf, den sie noch auf der Torauslinie stoppen konnte und anschließend die Eberholzener Abwehr und den Torwart ausdribbelte und den Ball in der 78. Minute versenken konnte. Den Schlusspunkt zum 8:0 setzte Lina mit ihrem dritten Tor in der 84. Minute.

Leider haben sich außer Lena und Kiki auch zwei Spielerinnen vom TSV verletzt. Allen wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder spielen können.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Jelena - Maya, Maike, Lena - Lina, Meike (Kiki), Merle -- Nina, Maja, Kara.    (kes)


19.08.2018 - 1. Spieltag: Erstes Spiel - Erster Sieg

Am Sonntag ging es nun endlich wieder los! Die Mädels waren heiß auf unser erstes Spiel der Saison bei den Frauen des SSV Elze. Der Start gelang mit einem 0:6 Auswärtssieg.

Zum ersten Mal überhaupt hatte die Frauenmannschaft in Elze 15 Spielerinnen zur Verfügung. Keine Verletzungen und einige Neuzugänge haben den Kader für die neue Saison etwas anwachsen lassen. Heute gaben Meike (Kiki) und Maja ihr Debüt bei der SSV Förste.

Das Spiel begann etwas hektisch auf beiden Seiten. Unsere Mädels standen teilweise unkontrolliert und nahmen den Gegner nicht immer optimal an. In den ersten 15 Minuten war wenig Sicherheit im Spiel. Das änderte sich, nachdem uns ein Strafstoß versagt wurde. Kiki wurde im Strafraum von hinten umgesäbelt und musste dann erstmal behandelt werden. Danach fanden wir aber gut ins Spiel. Die Kombinationen klappten besser. In der 30. Minute setzte sich Merle auf links durch und donnerte den Ball an die Latte. Den Abpraller konnte Lina zum 0:1 versenken. Danach war der Elan aber erstmal wieder dahin.

In der zweiten Hälfte waren alle Mädels dann wesentlich präsenter auf dem Platz. In der 52. Minute konnte Lina eine Flanke aus dem Mittelfeld verarbeiten und an der Torfrau vorbei ins Netz legen. Dann ging es Knall auf Fall. 59.Minute: Kiki erobert den Ball im Mittelfeld und sprintet alleine aufs Tor zu. 0:3! Das 0:4 in der 63. Minute, wieder durch Kiki, war fast die genaue Wiederholung.

Vier Minuten später erzielte Maike das 0:5, nachdem Lina wiedermal im Mittelfeld angespielt wurde, bis in den Strafraum lief und den Ball nach links auflegte. Ein toll herausgespieltes Tor. Kurz vor Schluss wurde Maike im Mittelfeld angespielt und lief den Elzerinnen davon. Der Abschluss war dann nur noch Formsache. Endstand 0:6!

In der zweiten Hälfte haben unsere Mädels ein sehr gutes Spiel gemacht. Der Gegner war nicht mehr so frisch und wir konnten unser eigenes Spiel aufziehen. Dazu kamen auch einige lange Bälle von Jana, die unsere Offensive heute super verwerten konnte. Sehr präsent und laufstark heute! Unsere beiden "Neuen" haben sich sehr gut in die Mannschaft eingefügt. Nicht vergessen werden darf die Abwehr, heute mit neuer Innenverteidigung, die immer eine sichere Bank in unserem Spiel ist. Auch heute stand wieder die Null!

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Elli - Maya, Maike, Lena - Lina, Meike(Kiki), Merle - Nina, Jelena, Maja, Kara.    (kes)

 


Saisonstart 2018/19

Endlich ist es wieder so weit!

Mit fünf neuen Spielerinnen und einem Testspiel gegen den TSV Eberholzen starten wir nächste Woche in die neue Saison. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase bestreiten wir unser erstes Saisonspiel gegen den SSV Elze. Am

Sonntag, dem 19.August um 11:00 Uhr

wird in der Amtsstraße 6 in Elze das Spiel angepfiffen und die Punktejagd beginnt wieder.

Wir hoffen auf einige Zuschauer, eine ausgelassene Stimmung und dass wir die ersten drei Punkte mit nach Förste nehmen!


22. Juni 2018 - Dritter Platz beim Frauenturnier in Rüningen

Am Freitag sind wir zum 2. Mal beim Frauenturnier des TSV Rüningen gestartet. Leider haben kurzfristig einige Mannschaften abgesagt, so dass noch 5 Mannschaften antraten. Im ersten Spiel besiegten wir Rüningen 2 mit 1:0 durch ein Tor von Maya, erst kurz vor Schluss. Kein gutes Spiel, aber es fehlten noch einige Stammspieler. Beim nächsten Spiel gegen Achim/Börßum waren wir dann komplett. Wir siegten mit 4:0 durch Tore von Maya (2), Maike und Angi. Die beiden nächsten Spiele gegen Rüningen 1 und Sickte/Abbenrode endeten mit 0:0.

Am Ende standen 3 Mannschaften mit 8 Punkten vorne. Sieger wurde die SG Sickte/Abbenrode mit dem besseren Torverhältnis.

Aufstellung:  Jana, Lisa, Lina, Neele, Angi, Nina, Maya, Maike, Merle, Jelena               (kes)


26. Mai 2018 - Höchster Saisonsieg der Frauen beim JFC Kaspel

Am Samstag spielten unsere Frauen bei knapp 30°C auf dem Platz in Rautenberg. Trotz der Witterung konnten wir unseren höchsten Saisonsieg mit 11:0 einfahren. Leider waren auch nur 11 Mädels im Kader, da Miri und Elli kurzfristig absagen mussten. Die lange verletzte Lena wollte heute ihr erstes Spiel in der Rückrunde machen. Dies ging auch bis zur ersten Trinkpause gut. Unmittelbar danach verletzte sie sich beim Torschuss und konnte nicht weiterspielen. Da waren es nur noch 10!

Auch mit zehn Spielerinnen waren wir im ganzen Spiel die deutlich überlegene Mannschaft. Die Abwehr stand wie so oft sehr sicher und hat kaum Aktionen des Gegners zugelassen. Im Mittelfeld und Sturm klappte das Doppelpassspiel ausgesprochen gut und so bekamen wir viele schöne Spielzüge zu sehen, die dann auch häufig zum positiven Abschluss führten. Viele Tore gemacht, nur wenige Chancen vergeben und vom Gegner nur 2-3 Chancen zugelassen, die dann Jana sicher abfing. Alle Mädels gingen heute an ihre Grenzen und haben zu zehnt ein tolles Spiel geliefert. Gutes Stellungsspiel auf allen Positionen.

Die Tore:

0 : 1 : 1. Min. - Judith. Nachdem sich Maike im Mittelfeld durchgesetzt hatte schiebt Judith den Abpraller per Kopf ins Tor.

0 : 2 : 8.Min. - Judith. Merle flnkt von links vors Tor, Jelena leitet geschickt zu Judith weiter.

0 : 3 : 16. Min. - Judith, nach schönem Doppelpass mit Maya. Wieder ein Hattrick!

Nach der Trinkpause viel Lena aus und wir mußten uns dann erstmal sortieren. Nach der Halbzeit machten die Mädels dann schnell alles klar.

0 : 4 : 49. Min. - Maike. Schuss in die obere rechte Ecke.

0 : 5 : 53.Min. - Merle. VL von Judith von rechts.

0 : 6 : 58. Min. - Maike. Wieder VL von Judith.

0 : 7 : 65. Min. - Merle. Judith setzt sich rechts bis zur Grundlinie durch und legt auf Merle ab.

0 : 8 : 66. Min. - Angi setzt sich links durch und zieht aus 16m ab. Oben rechts, unhaltbar.

0 : 9 : 71. Min. - Merle. geht auf die letzte Spielerin, gewinnt den Zweikampf und trifft.

0 : 10 : 75. Min. - Judith, nach schönem Pass von Maike aus dem Mittelfeld.

0 : 11 : 86. Min. - Judith, wieder nach VL von Maike.

Aufstellung:  Jana - Lisa, Lina, Angi - Nina, Maya, Lena - Maike - Merle, Jelena, Judith               (kes)


16. Mai 2018 - Förster Frauen schlagen SSV Elze mit 4:0

Am Mittwochabend fand unser Nachholspiel gegen die Frauen der SSV Elze statt. Durch diverse Abiturprüfungen und Notenvergabe, fehlten uns zu Beginn einige Spielerinnen. Nach und nach waren wir dann aber vollzählig, sogar mit 13 Spielerinnen, was in dieser Saison auf Grund von Verletzungen nicht immer so war.

Auf Grund der fehlenden Spielerinnen begannen wir in einer ungewohnten Startaufstellung. Die Mädels warteten erst mal ab und ließen den Gegner kommen. Bloß kein frühes Gegentor kassieren. Wenn alle da sind legen wir dann los. So war es dann auch. Nach knapp 30 Minuten wurden wir deutlich offensiver. Es häuften sich die Torchancen. In der 44. Minute wiederholte Judith ihr Kunststück vom Spiel davor. Ecke von links, auf den ersten Pfosten und mit Hilfe der Keeperin direkt ins Tor. Das war auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause setzten wir die Offensivbemühungen weiter fort. In der 50. Minute erkämpfte Judith sich den Ball im Mittelfeld, marschierte alleine aufs Tor und setzte den Ball in die linke obere Ecke. Zehn Minuten später war es wieder Judith, die sich gegen drei Spielerinnen am 16er durchsetzte und das 3:0 erzielte. Jetzt konnten wir es etwas ruhiger angehen lassen. Der Gegner war durch die Gegentore unzufrieden und so häuften sich jetzt die Fouls. Gipfelte in einem taktischen Foul an Judith, was dem Gegner eine gelbe Karte und uns ein eingerissenes Trikot einbrachte. Den 4:0 Endstand erzielte dann Merle, nach einer Flanke von rechts.

Insgesamt war dies eines unserer besseren Spiele. Die Abwehr stand wieder mal super und ließ keine Fehler zu. Das Mittelfeld war heute kämpferisch drauf und schaffte viele schöne Kombinationen und gute Pässe nach vorne, die über unseren schnellen Sturm oft gefährlich wurden. Diesmal gab es wenig zu mäkeln.

Aufstellung:  Jana - Lisa, Lina, Neele, Elli - Angi, Maike, Maya, Nina - Merle, Jelena, Judith, Kara               (kes)


12. Mai 2018 - Erkämpfter 1:0 Sieg gegen SG Sehlem/Westfeld

Am Samstag waren die Frauen der SG Sehlem/Westfeld in der Gänsekamparena zu Gast. Wie erwartet wurde es, wie im Hinspiel, wieder eine enge Kiste. Diesmal "gelangen" uns aber keine Eigentore und so konnten wir am Ende einen 1:0 Sieg einfahren und waren wieder punktgleich mit dem Gegner.

Das Spiel begann ausgeglichen und mit hohem Tempo. In der 14. Minute gab es einen Eckball für uns. Von der linken Seite macht das meistens Judith. Sie flankte auf den ersten Pfosten. Die gegnerische Spielerin am Pfosten touchierte den Ball nur leicht, die Torhüterin war schon am Boden und so flog der Ball in die hintere Torecke. Jetzt drehte der Gegner auf und wollte unbedingt den Ausgleich noch vor der Pause. Unsere Abwehr und Jana ließen hier aber wenig zu.

Nach der Pause ging der Sturmlauf weiter. Auch unser Mittelfeld war jetzt häufig in Defensivaufgaben verwickelt. Der Gegner machte immer wieder Druck nach vorne und so kamen wir noch zu einigen Kontern, die aber nichts einbrachten. Auch die Chancen des Gegners wurden immer wieder vereitelt. Danke Jana!

Es war ein gutes und spannendes Spiel gleichstarker Mannschaften, bei dem die SG Sehlem/Westfeld etwas mehr vom Spiel hatte. Wir hatten eine Torhüterin, die sich heute wieder einmal in Bestform zeigte und mit einigen Glanzparaden unseren Sieg festhielt.

Besondern Dank noch an Stephan Müller. Da wieder kein Schiedsrichter antrat, übernahm er die Leitung des Spiels.

Aufstellung:  Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri - Angi, Maike, Maya, Elli - Merle, Jelena, Judith, Nina                (kes)


8. Mai 2018 - Frauen unterliegen in Lühnde mit 1:2

Am Dienstagabend in Lühnde waren wir in der ersten Halbzeit sehr unsortiert. Das traf besonders auf unsere sonst sehr sichere Abwehr zu. Die Spielerinnen standen oft zu weit weg von den Gegnerinnen und konnten dann nicht mehr eingreifen. Außer den Langzeitverletzten kam noch der Ausfall von Maike im Mittelfeld dazu. Dafür war Judith aber wieder dabei. Ein geordnetes Spiel konnte bei uns nicht aufgebaut werden. Die Bälle wurden im Mittelfeld häufig vom Gegner abgefangen und es wurde immer wieder brenzlig vor unserem Tor. Im Mittelfeld konnten wir selten einen "ersten Ball" erobern. Eigentlich verwunderlich, dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand.

In der zweiten Halbzeit kamen wir dann besser ins Spiel. Auch im Mittelfeld wurden wir stärker und so kamen wir auch endlich zu Chancen. Ein Konter brachte dann leider das 2:0. Nachdem Kara dann per Kopf den Ball auf Judith weiterleitete, konnte Judith den Anschlusstreffer erzielen. In den restlichen 20 Minuten haben die Mädels dann alles versucht. Leider konnten wir die Chancen nicht verwerten.

Aufstellung:  Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri - Angi, Maya, Nina - Merle, Jelena, Judith, Kara                   (kes)


5. Mai 2018 - Förster Frauen siegen in Ruthe

Gestern waren wir bei den Frauen des FC Ruthe II zu Gast und konnten einen 2:0 Auswärtssieg feiern. Mit dem feiern wurde es nicht so richtig, da das Clubhaus nach dem Spiel der 1. Herren geschlossen wurde. So standen wir dann auf dem "Trockenen".

Aber nun zum Spiel: Wir begannen recht druckvoll und die ersten Minuten spielten sich nur in der Hälfte des Gegners ab. In der 7. Minute gab es eine Ecke für uns, die Lina vors Tor brachte, wo sie zum Mittelkreis abgewehrt wurde. Dort stand Neele, die den Ball direkt nahm und aufs Tor brachte. Der passte genau oben in den Winkel. Ein Traumtor!

Jetzt wurde auch der Gegner besser, blieb aber meistens in unserer gut sortierten Abwehr hängen. Besonders Miri auf der linken Seite stand jetzt häufig unter Druck, löste die Aufgaben aber prima. Einige Halbchancen auf beiden Seiten blieben an den Torfrauen hängen.

In der zweiten Hälfte dauerte es bis zur 67. Minute bis das 0:2 fiel. Eine Flanke von links leitete Neele mit dem Kopf auf Maya weiter, die den Ball in der oberen rechten Ecke versenkte. Auch ein tolles Tor. Zu weiteren Toren kam es dann leider nicht. Gute Chancen hatten wir noch durch Merle, die sich links durchsetzte und zum Abschluss kam. Nur Zentimeter über das Tor. Ein weiteres Mal kam ein Pass auf Kara, die ihn schön nach rechts auf Lina weiterleitete. Ging leider daneben. Kurz vor Spielende setzte sich Maike im Mittelfeld durch und stürmte auf gegnerische Tor. Wurde dann unsanft in die Zange genommen. Chance vertan. Der Freistoß brachte nichts ein. Am Ende können wir uns über die drei Punkte freuen, zumal außer der langzeitverletzten Lena auch Judith immer noch nicht wieder fit war.

Aufstellung:  Jana - Lisa, Neele, Miri - Angi, Maya, Nina - Maike - Merle, Jelena, Lina, Kara                   (kes)


28.04.2018 - Heimsieg der Frauen gegen die SG Sorsum/Emmerke/Neuhof

Bei gutem Fußballwetter schlugen unsere Frauen die Frauen der SG Sorsum/Emmerke/Neuhof am Samstag mit 3:1. In einem guten und fairen Spiel starteten unsere Frauen mit leichter Überlegenheit in der ersten Halbzeit. Der Gegner verließ sich mehr auf Konter, die aber von unserer Abwehr gut unter Kontrolle gebracht wurden. In der 16. Minute wurde Maike vor dem Strafraum des Gegners gefoult. Den Freistoß aus 18m verwandelte sie direkt in die linke obere Ecke. Kurz später, in der 22. Minute, setzte sich Maya auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch. Sie passte den Ball noch auf den 11er, von wo aus Maike dann zum 2:0 abschloss. Auf beiden Seiten gab es noch einige Chancen, die aber nicht einbrachten. Dann war Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit spielten wir etwas unkonzentrierter, standen häufig zu offensiv. Jede Spielerin wollte vorne mitspielen. In den schwachen fünf Minuten unserer, sonst super stehenden, Abwehr, konnte der Gegner einen Konter landen. Jana konnte den Ball nicht festhalten und der Nachschuss landete im Netz. In den nächsten Minuten wurde der Gegner dann selbstsicherer und Jana konnte sich mit einigen guten Paraden in Szene setzen. In der 73. Minute brachte Merle eine Ecke von der rechten Seite in den Torraum. Jelena hielt den Fuß hin. Es stand 3:1. Dies ließen sich die Förster Mädels nicht mehr nehmen. Es blieb dabei. Endstand 3:1.

Aufstellung:  Jana - Lisa, Neele, Miri - Angi, Maya, Nina - Maike - Merle, Jelena, Lina, Kara                   (kes)


22.04.2018 - "Förster Mädels" siegen in Sack mit 5:0

Am Sonntag mussten unsere Frauen bei der SG Alfeld/Sack I antreten. In einem guten Spiel belohnten sich die Frauen mit drei Punkten und 5:0 Toren. Bei schönem Fußballwetter machte das Spiel dann auch mehr Spaß als zuletzt in Förste. Einziges Manko war: Wieder mal kein Schiri da. Der Vertreter löste die Aufgabe aber sehr gut.

In der 13. Minute gelang Maya ein schöner Pass in die Spitze auf Jelena, die den Ball dann locker einschob. In der 30. Minute ließ die gegnerische Torhüterin den Ball in die Mitte abprallen. Von 16 m aus ballerte Maike den Ball dann ins Tor. Eine weitere gute Chance setzte Merle an die Latte. Dann war Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff machten die Förster weiter Druck. In der 61. Minute gab es dann einen Freistoß, ca. 25m vor dem Tor der Alfelder. Neele machte das "wie besprochen" und es stand 3:0. In der 65. Minute erhöhte dann Lina auf 4:0, nachdem sich Maya schön durchgesetzt hatte und von der linken Grundlinie den Ball vor das Tor auf Lina passte. Den Abschluss machte dann wieder Jelena in der 72. Minute, nach Vorarbeit von Nina auf der linken Seite. Eine weitere gute Chance hat Maike. Die Keeperin konnte den Ball aber noch mit den Fingerspitzen knapp am Pfosten vorbeilenken.

Der Gegner hat hinten dicht gemacht und sich auf Konter eingestellt. Unsere Torausbeute war heute okay. Weil Judith noch fehlte, hatten wir die Mannschaft umgestellt. Das hat hervoragend funktioniert. Lina aus der Verteidigung auf den rechten Flügel, Jelena als Mittelstürmer. Maike als 10er hinter den Spitzen gab gute Akzente nach vorne. Maya machte als 6er ein gutes Spiel.

Der Gegner kam zu zwei gefährlichen Lattenknallern. Die anderen Chancen vereitelte Jana mal wieder.

"An Gott kam im Ruhrpott nur Libuda vorbei". Gegen Lisa, Neele und Miri hätte auch er heute keine Chance gehabt.





Aufstellung: Jana - Lisa, Neele, Miri - Angi, Maya, Nina - Maike - Merle, Jelena, Lina, Kara                   (kes)


11.04.2018 - Heimsieg gegen die Frauen des VfB Oedelum

Gestern besiegten unsere Frauen die Mannschaft des VfB Oedelum mit 3:0. Der Abend fing "gut" an, denn pünktlich zum Aufwärmen goss es in Strömen vom Himmel und die Mädels waren schon vor Spielbeginn nass. Weiter ging es dann damit, dass der angesetzte Schiri nicht kam. Ohne rechtzeitige Absage des Schiris mussten wir dann kurzfristig jemanden motovieren diese Aufgabe zu übernehmen. Hier nochmal herzlichen Dank an an Heiner Oelkers. Um 19:25 Uhr ging es dann endlich los.

Es regnete weiter und alle waren nass. Es entwickelte sich trotzdem ein gutes Spiel unserer Mädels. Die Ansage, dass bei diesem Wetter auch Schüsse aus der zweiten Reihe erfolgreich sein können, wurde nicht beachtet. Wie so oft wurde versucht den Ball ins Tor zu tragen. Dies gelang in der ersten Halbzeit nicht und so stand es zur Pause noch 0:0.

In der zweiten Halbzeit lief es dann etwas besser. Zuerst erzielte Judith das 1:0 in der 52 Minute von der Strafraumgrenze. Von der anderen Seite traf dann Merle, zwölf Minuten später. Bei anhaltendem Dauerregen entwickelten sich noch einige Chancen auf beiden Seiten. Hier war auch die gute Leistung beider Keeperinnen ausschlaggebend, dass keine weiteren Tore fielen. In der 83. Minute nahm sich dann Nina ein Herz und erzielte das 3:0. Damit haben heute alle Stürmer getroffen. Danach zog auch noch ein Gewitter auf und das Spiel wurde pünktlich abgepfiffen.

Durchweg eine gute Leistung der Mannschaft. Wiedermal keine Auswechselspieler. Heute sind einige Mädels über sich hinausgewachsen. Alle haben eine gute kämpferische Leistung gebracht und auch verdient gewonnen.

Aufstellung: Jana - Angi, Lisa, Neele, Miri - Maya, Maike, Elli - Judith, Nina, Merle                             (kes)


08.04.2018 - Punkteteilung gegen DJK Hildesheim - wie im Hinspiel

Gegen die Frauen des DJK Hildesheim gab es, wie im Hinspiel, ein Unentschieden. In einem unserer schlechtesten Spiele in dieser Saison konnten wir mit dem einen Punkt mehr als zufrieden sein. Durch Tore in der 10. und 70. Minute ging der DJK in Führung. Während in 86 Minuten bei uns wenig zusammenpasste, hatten wir dann in den letzten 4 Minuten die Oberhand. Das reichte zum glücklichen Ausgleich. Judith in der 87. Minute und Maya in der Nachspielzeit erzielten die Tore. Puhh!

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri - Angi, Maya, Nina, Elli - Judith, Maike, Merle, Kara               (kes)


04.04.2018 Spannendes Spiel in Sehlem, aber wieder keine Punkte

Zu Beginn unserer beiden "Englischen Wochen" mussten wir zum Nachholspiel in Sehlem antreten. In der ersten Halbzeit kamen wir gut ins Spiel und gingen schon in der 4. Minute durch ein Tor von Judith in Führung. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kam Sehlem nur durch ein kurioses Eigentor zu Ausgleich. Andere Chancen machte Jana zunichte. In der 25. Minute brachte Maya unsere Mädels wieder in Führung. Dies war auch der Halbzeitstand.

Die 2. Halbzeit begann mit wechselnden Chancen. Der Gegner machte aber jetzt mehr Druck. In der 62. Minute fiel dann der Ausgleich. Unglücklich wurde der Ball in der 65. Minute von einer Försterin ins eigene Netz gelenkt. Zum ersten Mal führte jetzt die SG Sehlem/Westfeld. Unsere Mädels kamen dann nicht mehr ins Spiel. Es klappte fast nichts mehr. Keine Kombinationen, viele Fehlpässe und die Motivation war nicht mehr optimal. So konnten wir nichts mehr dagegensetzen und mussten uns geschlagen geben.

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri, Jelena - Angi, Maike, Maya, Elli - Judith, Merle, Kara               (kes)


10.03.2018 - Erste Saisonniederlage gegen die SG Bockenem/Ambergau

Krankheits- und verletzungsbedingt mussten wir unser erstes Spiel in 2018 ohne Auswechselspieler antreten. Die kranke Jana wurde im Tor durch Neele vertreten, die ihre Sache auch ordentlich erledigte.

In der ersten Halbzeit spielten unsere Frauen gut auf und kamen auch zu einigen Torchancen, die leider nicht verwertet wurden. Nach und nach wurde der Gegner aber stärker. Das 0:0 zur Halbzeit war dann auch in Ordnung. Unsere Niederlage wurde dann in der 53. Minute durch ein Eigentor eingeleitet. Nach dem 0:2, einige Minuten später, machte sich dann die hohe Belastung durch fehlende Wechselmöglichkeiten und der tiefe Platz bemerkbar. Bei einigen Mädels auch der erhebliche Trainingsrückstand. Nach dem 0:4 in der 80. Minute wurde im Gegenzug Maike im Strafraum der Gegner gefoult. Den Elfmeter versenkte sie selbst durch einen plazierten Schuss in die obere linke Ecke des Tores.

Trotz der Niederlage ist der Kampfgeist der beteiligten Spielerinnen zu loben. Die Mädels haben alles gegeben. Mehr war heute nicht drin.

Aufstellung: Neele - Lisa, Lina, Miri, Angi - Maike - Nina, Maya, Merle - Jelena, Judith     (kes)


3.02.2018 - Mädels werden 3. beim Winter-Cup des TSV Hohenhameln

Am Samstag machten sich unsere Frauen auf den Weg nach Mehrum. Dort startete um 12 Uhr der Winter-Cup des TSV Hohenhameln. Die Halle in Mehrum ist recht klein, was für unsere Frauen ungewohnt war. Trotzdem gingen wir gut gelaunt in das erste Spiel gegen den SV Upen. Anfangs boten wir ein gutes Spiel und hatten auch einige gute Torchancen, die wir leider nicht verwerten konnten. Durch plötzlich Wechsel kam dann ein Bruch ins Spiel und wir mussten ein Gegentor hinnehmen. Dies konnten wir in der verbleibenden Zeit nicht mehr ausgleichen.

Im zweiten Spiel besiegten wir dann die stark aufspielenden Frauen des TuS Schwüblingsen mit 1:0, durch ein Tor von Maike. Maike erzielte auch beide Tore beim 2:0 Sieg über die DJK Sparta Langenhagen. Im letzten Vorrundenspiel erzielten Neele und Jelena die Tore zum 2:0 Endstand gegen die Frauen der SG Solschen.

Da ohne Halbfinale gespielt wurde, konnten wir als Gruppenzweiter nur noch um Platz 3 mitspielen. Hier trafen wir mal wieder auf die Mädels des DJK BW Hildesheim. In einem guten Spiel siegten wir nach zwei Treffern von Neele mit 2:0. Im Endspiel besiegten die Frauen des SV Upen die Mädels des SC Langenhagen und wurden verdient zum Turniersieger.

Insgesamt war die Leistung der Mädels in Ordnung, wenn man von dem kurzen Aussetzer im ersten Spiel absieht. Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Nicht zufrieden können wir mit der Torausbeute sein. Jedenfalls nicht, wenn wir die vielen, gut herausgespielten Chancen betrachten. (kes)


7.01.2018 - Förster Frauen siegen beim Hallenturnier in Holle.

Am Sonntag nach dem Trainingslager in Hohegeiß waren wir beim Hallenturnier des SV Rot Weiß Wohldenberg in Holle. In der Vorrunde spielten zehn Mannschaften in zwei Gruppen. Jeweils die beiden erstplazierten Teams spielten dann in den Halbfinals die Endspielteilnehmer aus.

In der Vorrunde siegten wir jeweils 1:0 gegen die Frauen aus Oedelum und Ruthe. Die Tore erzielten Neele und Jelena. Gegen Wohldenberg/Holle und den VfV 06 Hildesheim gab es jeweils ein 1:1. Für uns trafen hier Nina und Merle. So gingen wir als Gruppenzweiter, hinter dem VfV 06, in das Halbfinale gegen den Gruppensieger der Gruppe B. Das zweite Team der SG Wohldenberg/Holle konnten wir dann im Neunmeterschießen mit 2:1 besiegen. Für uns trafen Neele und Maya, die beide einen sehr plazierten Schuss in die obere rechte Ecke versenkten. Außerdem konnte Jana einen Neunmeter halten.

Im Endspiel trafen wir dann auf die Frauen der DJK BW Hildesheim, die den VfV 06 im Neunmeterschießen geschlagen hatten. Nach Treffern von Merle und Maya siegten wir mit 2:1 und konnten wieder einmal in Holle einen Turniersieg feiern. Den 3. Platz erreichten die Mädels des VfV 06. (kes)


03.01. - 05.01.18 - Frauenmannschaft in Hohegeiß.

Auch in diesem Jahr starteten die Frauen mit dem obligatorischem Trainingslager im Harz. Vom 3. bis 5. Januar waren die Mädels im Haus Berlin in Hohegeiß zu Gast.

Neben den intensiven Trainingseinheiten in der Halle, gab es auch viel Spaß bei Gesellschaftsspielen, die den Teamgedanken weiter gefestigt haben. Absoluter Favorit war, wie in den letzten Jahren das Spiel der Werwölfe die Angst und Schrecken im Dorf verbreiten. Weitere sportliche Aktivitäten waren Schwimmen, Tischtennis und Billard spielen. Der Schnee vom letzten Jahr fehlte leider, so dass rodeln nicht möglich war. Alternativ machten einige Mädels eine Wanderung durch Hohegeiß und suchten nebenbei nach Geocashingzielen. Die "Alte Pfarre" ist das älteste Haus in Hohegeiß und stammt aus der Zeit um 1600. Der Bergwiesenrundweg führt durch einen Park, der im Sommer mit Sicherheit noch schöner anzusehen ist. Er führt durch geschützte Bergwiesen mit ihrem einzigartigem Pflanzenbewuchs.

Ein Highlight war mit Sicherheit auch die Disco am Donnerstagabend. Eine Hitliste hatten die Mädels im Vorfeld erstellt und ihre Tophits zusammengefügt. Bis tief in die Nacht wurde getanzt und gelacht. Je später der Abend und je höher der Pegel, je lustiger wurde es. Und ab ging die Lucy ... .

Trotzdem waren alle am nächsten Morgen relativ fit. Nach dem Frühstück machten wir uns dann auf den Heimweg.


04.11.17 - Frauen holen 3 Punkte im Derby gegen JFC Kaspel

Am Samstag hatten wir die Frauen des JFC Kaspel zu Gast. Durch den Ausfall von Judith waren wir aber noch weiter gehandicapt. Gut, dass Elli kurzfristig noch Zeit hatte, so waren wir wenigstens 12 Mädels.

Wir begannen druckvoll und hatten zu Beginn auch einige Torchancen. In der 15. Minute konnte die Keeperin der Gegnerinnen einen Torschuss von Merle nicht festhalten. Lina setzte nach und schob den Ball ins Tor. Danach plätscherte das Spiel so dahin und es wurde von beiden Seiten wenig Fußball gespielt. Oft war "bolzen" angesagt. Die 1:0 Führung brachten wir über die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann dann so, wie die erste Halbzeit geendet hatte. Die JFC-Frauen kamen aber besser ins Spiel und hatten einige gute Möglichkeiten. In der 65. Minute nahm sich dann Angi ein Herz und flankte vom rechten Rand des 16ers aufs Tor. Die Keeperin wieder unsicher, lenkt den Ball ins Tor.

Wieder kein gutes Spiel. Mehr Verletzte und wieder viele Mädels auf ungewohnten Positionen. Auch solche Spiele muss mann gewinnen können.

Unser Pech nimmt aber kein Ende. Eine Viertelstunde vor Schluss verletzte sich Elli am Knie und musste vom Platz getragen werden. Auch sie wird vorerst ausfallen. Hoffentlich ist bald Winterpause!

Aufstellung: Jana - Lisa, Neele, Miri, Jelena, Elli - Angi, Maike, Nina, Kara - Merle, Lina     (kes)


31.10.17 - Niederlage in Lühnde besiegelt das Pokalaus

Im Viertelfinale des Kreispokals mussten unsere Frauen am Feiertag beim TUS Lühnde antreten. Schon ersatzgeschwächt durch Verletzungen und "Verhinderungen", konnten mit Mühe und Not 11 Spielerinnen aufgeboten werden. Viele Mädels mussten auf neuen, ungewohnten Positionen spielen und so war es nicht verwunderlich, dass wir den Spielfluss nicht wie sonst herstellen konnten. Die Mädels gaben sich aber alle Mühe. Zur Halbzeit stand es 1:0 für Lühnde.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit fiel dann das 2:0. Etwa in der 60. Minute verletzte sich Judith schwer und musste vom Platz getragen werden. Auch sie wird für mehrere Spiele ausfallen. Mit 10 gegen 11 war das Schicksal dann besiegelt. Dem Einsatz der restlichen zehn Mädels, die 90 Minuten durchspielen mussten, ist es zu verdanken, dass der Endstand dann nur 2:0 für Lühnde hieß.

Mit Abstand eines unserer schlechtesten Spiele in den letzten Jahren.        (Kes)


21.10.17 - Frauen schlagen FC Ruthe II mit 3:0

Endlich wieder Fußball! Nach der dreiwöchigen Pause um die Herbstferien herum hatten wir am Samstag die Frauen aus Ruthe zu Gast. In der ersten Halbzeit waren wir nach der Anfangsphase die überlegene Mannschaft. Mehr Ballbesitz und auch deutlich mehr Torchancen. Zwei Lattentreffer! Einige Schüsse gingen aufs Ruther Tor, waren aber zu einfach in der Mitte plaziert. Die wenigen Konter der Gegner konnte rechtzeitig abgefangen werden. Jana wurde selten geprüft. So stand es zur Halbzeit noch 0:0.

Die zweite Halbzeit begannen wir dann mit mehr Druck nach vorne. Da die Abwehr gut stand, wechselte Lina in den Sturm und sorgte für einige gefährliche Vorlagen. In der 51. Minute bekam Merle nach einer Ecke den Ball zurück und zirkelte ihn aufs Tor. Die Keeperin konnte den Ball nicht festhalten und lenkte ihn ins Tor. Auch das 2:0 erzielte Merle. Nina spielte einen tollen Pass aus dem Mittelfeld, den Lina direkt an Merle weitergab. Schöner Schuss vom 16er. Unhaltbar! Die Kräfte des Gegners ließen langsam nach. Das nächste Tor wollte jetzt Judith machen. Sie bekam den Ball im Mittelfeld und dribbelt durch die Gegenspielerinnen bis vors Tor. Toller Abschluss in die linke Ecke.

Wiedermal ein tolles Spiel mit schönen Kombinationen der Förster Mädels. Einziges Manko war die Torausbeute, die bei den vielen guten Chancen höher ausfallen musste.

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri - Angi, Maike, Lena - Judith, Nina, Merle, Jelena         (Kes)


01.10.17 - "Förster Mädels" schlagen SG Sorsum/Emmerke/Neuhof mit 4:0

Am Sonntag war unser Spiel eines von zwei Spielen in der Kreisliga das nicht dem Regen zum Opfer fiel. Der Platz war gut und das Wetter bestens. Durch den kurzfristigen Einsatz von Sophia, konnten trotz Urlaub und Verletzungen dann doch elf Mädels auflaufen. Die Aufstellung sah wegen der fehlenden Stammspielerinnen etwas anders aus. So stürmte Judith auf der linken Seite, was nicht unbedingt ein Nachteil war. In der 12. Minute flankte sie von dort auf den 11er, wo Angi den Ball, nach einem Aufsetzer aus 14m direkt in die obere linke Torecke beförderte. Unhaltbar! Das Spiel fand in der ersten Halbzeit häufig in der Hälfte der Gegner statt. Durch schöne Kombinationen spielten wir weitere Chancen heraus. In der 28. Minute konnte Nina (die heute im Zweikampf und in der Laufleistung über sich hinauswuchs), nach einem Schuss von Judith den Abpraller im Tor versenken. 0 : 2 war dann auch der Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Überlegenheit weiter fortsetzen. In der 56. Minute wurde Judith im Mittelfeld von Sophia kurz angespielt, setzte zum Alleingang an, überlief drei Abwehrspielerinnen und zirkelte den Ball in die untere linke Ecke. Obwohl der Gegner sie "doppelte", war Judith diesmal nicht zu stoppen. Ihr 13. Saisontor! Danach ließen bei uns die Kräfte etwas nach. Ein schnelles, kräftezehrendes Spiel, ohne Auswechselmöglichkeit forderte den Tribut. Nun war die Abwehr und Jana wiedermal gefragt. Wie immer boten die fünf Mädels eine tadellose Leistung und sind mit nur vier Gegentreffern, in 8 Spielen, die beste Abwehr der Kreisliga. In der 88. Minute konnten wir einen Konter zum 0 : 4 nutzen. Mit einigen schönen Doppelpässen überbrückten wir das Mittelfeld. Judith setzte zum Torschuss an. Maike setzte nach und erzielte unser viertes Tor.

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri - Angi, Maike, Jelena - Nina, Sophia, Judith

                                                            Gratulation zum tollen 1:0 von Angi                 (Kes)


23.09.17 - Höchster Heimsieg der Frauen in dieser Saison gegen SG Alfeld/Sack I

Am Samstag fuhren unsere Frauen einen verdienten 8:0 Sieg nach Hause. Der Gegner war nur mit zehn Spielerinnen angereist und so reduzierten wir der Fairness halber unsere Mannschaft auch auf zehn Spielerinnen. Der Torreigen begann mit einem Schuss von Neele aus dem Halbfeld in der 14. Minute. Vier Minuten später, ein Pass von Neele auf Lena, die schön auf Judith ablegte. 2:0! In der 24. Minute kam Lisa zum Schuss, der vom Gegner ins eigene Tor gelenkt wurde. Kurz vor der Pause erhöhte Maike auf 4:0, nach Anspiel von Jelena.

In der zweiten Halbzeit mussten wir bis zur 77. Minute auf das nächste Tor warten. Judith erzielte das 5:0 nach einem Sturmlauf aus dem Mittelfeld. Auch die nächsten drei Tore erzielte Judith. Das 8:0 nach einem tollen Doppelpass mit Lena.

Sicher wäre das eine oder andere Tor mehr drin gewesen, aber die Mädels haben wieder mal ein gutes Spiel geboten. Die Abwehr hat jederzeit gut gestanden, so dass Jana heute kaum Gelegenheit hatte sich auszuzeichnen. Die beiden Innenverteidiger Lina und Neele haben gut abgesichert. Die Außenverteidiger Lisa und Miri konnten gut mit nach vorne arbeiten und unser Mittelfeld mit Angi, Maike und Lena unterstützen. Merle und Judith waren jederzeit gefährlich im Sturm. Kara und Nina im Mittelfeld und Jelena im Sturm waren jeweils gleichwertiger Ersatz. Starke Leistung Mädels!

Insgesamt auch ein sehr faires Spiel gegen die Mädels der SG Alfeld/Sack I.                            (Kes)


17.09.17 - 0:2 Auswärtssieg der Frauen beim SSV Elze

Am Sonntag waren unsere Frauen beim SSV Elze zu Gast und holten wieder drei wichtige Punkte und die Tabellenführung zurück. In der ersten Halbzeit taten wir uns auf dem tiefen Platz recht schwer. Der Gegner war gut eingestellt und ließ selten Chancen zu. Es war eine läuferisch anstrengende Halbzeit, die auch ihren Tribut kostete. In der 42. Minute setzte Merle auf der linken Seite dann Lena in Szene, die mit einem klasse Trick ihre Gegnerin ausspielte und am 16er einen Torschuss wagte. Den harten Schuss konnte die Keeperin nicht festhalten und wehrte den Ball an die rechte Torauslinie ab. Maike nahm den Ball an und flankte ins Tor. Tolle Aktion.

Nach der Halbzeit kamen wir dann besser ins Spiel. Unsere Mädels machten mehr Druck und spielten sich viele, teilweise traumhafte Kombinationen heraus, die aber am ungenauen Abschluss scheiterten. Zwei gute Chancen des Gegners konnte Jana vereiteln. In der 76. Minute gab es einen Einwurf auf unserer rechten Seite. Judith bekam den Ball und transportierte ihn mit ihrer Schnelligkeit an die Torauslinie. Flanke vor das Tor, Merle trifft unter die Latte und dann ins Tor. Danach war das Spiel entschieden. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der "Försterinnen".

Ein besonderer Dank an Angi, die trotz Urlaubswochenende noch zur 2. Halbzeit nach Elze kam und ein gutes Spiel machte. Tolle Einstellung!

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Miri, Jelena - Neele, Nina, Lena, Maike, Kara, Angi - Merle, Judith      (Kes)


13.09.17 - Pokalsieg gegen VfV 06

Mit einem 0:3 Auswärtssieg beim VfV 06 Hildesheim schafften es unsere Frauen ins Viertelfinale des Kreispokals. Anfangs war die Aufstellung einer 9er Mannschaft und der kleinere Platz doch ungewohnt. Wie immer taten wir uns anfangs schwer gegen die Frauen des VfV. Ein schnelles Spiel mit häufigen Richtungswechseln. Auch der Gegener kam mit schnellen Spielerinnen über die Außenpositionen. In der 24. Minute parierte die Keeperin einen Schuss, konnte den Ball aber nicht festhalten. Im Nachsetzen erzielte dann Maike das 0:1. Danach ging es dann spannend weiter, es konnte aber keine zwingende Chance mehr herausgespielt werden.

Nach der Halbzeit war alles wie vorher. In der 72. Minute konnte Judith dann einen Abstoß von Jana erlaufen und erzielte das 0:2. Jetzt war alles klar. In der letzten Minute legte Lena, vor dem Tor, den Ball quer auf Judith, die sich diese Chance nicht entgehen ließ. 0:3 Endstand.

Das Viertelfinale gegen TUS Lühnde findet am 31. Oktober um 11 Uhr in Lühnde statt. Wir hoffen auf viele Fans zur Unterstützung!

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Miri, Jelena, - Angi, Neele, Lena, Merle, Kara - Maike, Judith              (Kes)


10.09.17 - Gerechte Punkteteilung gegen DJK BW Hildesheim

Am Sonntag haben unsere Frauen den Spielreigen in der "Gänsekamparena" eröffnet. In einem spannenden Spiel kamen wir über ein  0 : 0 leider nicht hinaus. Immer noch fehlten unsere Langzeitverletzten Maya und Sophia. Dazu fiel Lena noch mit einer Erkältung aus. Gott sei Dank erklärte sich Neele spielfähig, trotz dickem Bluterguss.

Generell können wir mit dem Spiel zufrieden sein. Auf beiden Seiten gab es nur wenige gute Torchancen, weil die Defensive wiedermal gut stand und wenig zuließ. Einen scharfen Schuss der DJK-Frauen in die obere Ecke parierte Jana und lenkte den Ball über die Latte. Auf unserer Seite schob Jelena den Ball nach einer Ecke auf die Torlinie. Leider konnte die Keeperin den Ball dann sichern. Gegen Ende des Spiels knallte Neele einen Freistoß nur knapp am Tor vorbei. Super Schuss! Das war´s dann.

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri - Angi, Nina, Maike, Elli, Kara - Judith, Merle, Jelena  (Kes)


2.09.17 -  Schwerer 2:0-Sieg in Wohldenberg

Wie auch schon zu Juniorinnenzeiten taten sich unsere Mädels bei der SG Wohldenberg/Holle recht schwer. Ein Spiel gegen eine defensiv gut eingestellte Wohldenberger Mannschaft mit einer überragenden Torhüterin in der 2. Halbzeit, die einige unserer guten Chancen vereitelte. Hier war für uns mehr drin. Insgesamt ein faires und spannendes Spiel. Unsere beiden Verletzten konnten durch die Rückkehrer gut ersetzt werden und so standen wir auch in der Abwehr wieder sehr sicher. Zwei individuelle Fehler korrigierten Lisa (auf der Linie) und Jana (Glanzparade an den Pfosten) konsequent und verhinderten so die möglichen Gegentore. Weitere große Chancen ließ die Abwehr dann aber nicht zu.

Die Offensivabteilung spielte gut zusammen, viele gelungene Kombinationen. Vielleicht ist aber manchmal der Wille zu groß, den Ball "ins Tor zu tragen". Ein ordentlicher Schuss kann manchmal besser einschlagen. In der 26. Minute erlöste uns Judith mit dem 0:1. Ein Pass in die Spitze, Judith war schneller als der Gegner und dann der Schuss in die linke untere Ecke. Nach der Halbzeit wurde es durch den Wechsel der Torfrau schwieriger. In der 74. Minute lief Judith wieder ihren Gegenspielerinnen davon und brachte mit dem 0:2 unsere Punkte in Sicherheit. Assist für Jana.

Durch die Niederlage der DJK-Frauen am Sonntag sind wir nach dem 4. Spieltag, unerwarteter Weise, Tabellenführer der Kreisliga.

Aufstellung: Jana - Lisa, Lina, Neele, Miri, Jelena - Angi, Nina, Maike, Lena - Judith, Merle, Kara                  (Kes)


26.08.17 -  4 : 2 Heimsieg gegen TUS Lühnde

Im ersten Heimspiel der Saison kamen die Frauen aus Lühnde in die Gänsekamparena. Unsere Frauen konnten im dritten Spiel den dritten Sieg einfahren. Wiedermal gab es vier eigene Tore. Schon in der 2. Min. erzielten wir das 1:0 durch Sophia, dem eine schönes Doppelpassspiel von Merle und Judith vorausging. Danach waren wir überlegen, konnten aber erstmal keine weiteren Tore erzielen. Das änderte sich in der 20. Min. als Merle von Judith bedient wurde und das 2:0 schoss. Dann folgte in der 25. Min. das 3:0 durch Judith. Drei Minuten später traf Elli mit einem tollen Schuss den Pfosten. Sophia war dann zur Stelle und erzielte ihr zweites Tor.

Nach dem Wechsel mussten dann beide Mannschaften dem schwülen Wetter Tribut zollen und das Spiel verlor an Schnelligkeit. Mit nur zwei Spielerinnen auf der Bank und mehreren Verletzungen war eine Auswechselung dann nicht mehr möglich. Die Mädels mussten durchhalten und taten das auch. An den beiden Gegentoren war unter diesen Bedingungen nichts zu machen. Einige Chancen haben wir noch gehabt, waren vor dem Tor aber nicht cool genug. Am Ende waren alle platt und freuten sich über den Sieg.

Ein besonders Lob an unsere beiden neuen Mädels Elli und Kara, die schon früh zum Einsatz kamen und lange durchhalten mussten. Tolle Leistung! Außerdem: Gute Besserung an die Verletzten! (Kes)

Aufstellung: Jana - Angi, Lina, Neele, Lisa - Nina, Maya, Maike, Merle, Elli - Sophia, Judith, Kara                (Kes)


20.08.17 - Die Förster Frauen holen 2. Saisonsieg in Bockenem

Heute haben unsere Frauen die Mannschaft der SG Bockenem/Ambergau verdient mit 2 : 4 besiegt. Zu Beginn hatten die Mädels einige Probleme mit dem körperbetontem Spiel der Gegner. Nach dem 1:0 von Judith, die von Angi gut eingesetzt wurde, kamen wir auch nicht zur Ruhe. Unser Spiel wirkte nervös und es kam zu vielen unkontrollierten Abspielen. Teilweise Gebolze im Mittelfeld. Bis zur Halbzeit blieben 3-4 hochkarätige Chancen ungenutzt. So war es nicht verwunderlich, dass der Gegner unsere Fehlpässe nutzte und nach zwei Kontern mit 2:1 führte. Eine Ecke von Judith nutzte dann Lena und schob den Ball über die Linie. Halbzeit: 2 : 2.

Nach der Halbzeit wurden wir dann ruhiger. Das Spiel war recht ausgeglichen und fand überwiegend im Mittelfeld statt. Ein schnell gespielter Ball auf der linken Seite, von Angi über Judith auf Lena führte dann zum 2:3 Führungstreffer. Lena blieb cool und verdiente sich ihren zweiten Treffer. Kurz vor dem Ende des Spiels konnte Judith mal wieder nicht gehalten werden. Von der Mitte stürmte sie im Alleingang auf das Tor zu und traf. Zweiter Doppelpack. Das Spiel war entschieden.In der zweiten Halbzeit haben die Mädels ein gutes Spiel abgeliefert. Die Manndeckung der Doppeltorschützin von Bockenem/Ambergau haben Lina und nachher Maike gut geregelt. Sie hat in der 2. Halbzeit keine Chance mehr bekommen. Wie im letzten Spiel hat die Abwehr wieder für Sicherheit gesorgt. Die erste Halbzeit können wir dann fast vergessen.

Aufstellung: Tor: Jana; Abwehr: Lisa, Lina, Neele, Miri; MF: Angi, Maya, Maike, Lena, Nina, Sturm: Judith, Sophia, Jelena.  (Kes)

12.08.17 - Guter Saisonauftakt für die Frauen

Frauen gewinnen beim VfB Oedelum mit 4:0

Am Samstag haben unsere Frauen in Oedelum zum ersten Mal als 11er gespielt. Anfangs kamen wir nur langsam in Gang und konnten die Räume nicht so recht zu nutzen. Nach 15 Minuten erzielte Judith das 1:0 und danach standen die Mädels dann besser. Maike erzielte in der 22. das 2:0 und Judith traf dann mit dem Halbzeitpfiff zum zweiten Mal. Nach der Halbzeit erspielten wir uns weitere gute Chancen, die teilweise leichtfertig vergeben wurden. In der 84. Minute erzielte dann Angi ihr erstes Pflichtspieltor zum 4:0 Endstand. Die Mädels haben eine solide Leistung abgeliefert. Besonders die Abwehr stand sehr kompakt und hat kaum Chancen des Gegners zugelassen. Wenn doch, war Jana immer auf dem Posten. Mittelfeld und Sturm haben gut nach vorne gearbeitet und für Gefahr im gegnerischen Strafraum gesorgt.

Besondere Erwähnung verdient noch der gelungene erste Einsatz von Lisa und Kara. Lisa brachte Sicherheit auf der rechten Abwehrseite und bot über 90 Minuten eine gute Leistung. Kara hätte ihre ersten 26 Minuten im SSV-Trikot fast noch mit einem Tor gekrönt. Tolles Debüt der beiden Mädels!

Aufstellung: Tor: Jana

Abwehr: Lisa, Lina, Neele, Miri

MF: Angi, Maya, Maike, Lena, Nina

Sturm: Judith, Merle, Jelena, Kara                    (Kes)


7er Frauenturnier am 16. Juni 2017

A-Juniorinnen gewinnen beim TSV Rüningen

Am Freitagabend sind unsere Mädels beim Frauenturnier des TSV Rüningen gestartet. Das Wetter spielte mit, es blieb trochen, war aber zeitweise ganz schön windig. Wir durchliefen ein gut organisiertes Turnier, bei dem auch das Drumherum stimmte. Gerne wieder!

Von den sieben Teilnehmern war uns keine Mannschaft bekannt. Hauptsächlich war hier die Region Braunschweig vertreten. So fielen auch unsere 96-Aufkleber ins Auge ;-).

Die Mädchen konnten alle Spiele für sich entscheiden und wurden mit 18 Punkten und 10:0 Toren Turniersieger. Vor der SG Sickte/Abbenrode (11 Pkt.) und dem TSV Rüningen(9). 

Die Spiele im Einzelnen: 

BTSV Braunschweig - Förste 0:3 

Förste - SG Schapen/Hötzum 1:0   

Förste - FC Schunter 1:0

Förste - Achim/Börßum 2:0     

TSV Rüningen - Förste 0:2

Förste - SG Sickte/Abbenrode 1:0

Die Torschützen: Maya (5), Judith (2), Maike, Lina und Neele. (Kes)


Spielbericht v.  1. Juni 2017

SSV Förste  -  JSG Warberg  6 : 0

Unser letztes Spiel fand am Donnerstag statt. Nachdem die "Warbergerinnen" im Hinspiel nicht angetreten sind, haben wir die Möglichkeit wahrgenommen das Heimrecht zu tauschen. Duch den 4:2 Sieg der Hildesheimer über den JFC Kaspel war das Spiel bedeutungslos geworden.

Kreismeister waren wir jetzt schon.

Im Spiel kamen unsere Mädels schnell zur Sache. Diesmal erzielte Maike das wichtige 1:0. Sie setzte sich im Torraum durch und spitzelte den Ball vor der Torfrau ins Netz. Das 2:0 erzielte Maya nach einer tollen Flanke von rechts durch Angi. 3:0, klasse Kopfballtor durch Lena, nach VL Neele. Nach der Halbzeit schoss Maya das 4:0 nach einer Ecke (!) von Merle. Nina und Judith erzielten die beiden letzten Tore.

Mit 15 Siegen und nur einer Niederlage sind die Mädels Spitzenreiter bei den A/B-Juniorinnen. 45 Punkte bei einer Tordifferenz von + 85 zeigen die konstant gute Leistung der Mädchen in dieser Saison.

Aufstellung: Jana, Angi, Lina, Miriam, Maya, Judith, Merle, Lena, Maike und Nina.         (Kes)



.